Freitag, 14. Mai 2021
Deutsch Englisch

Neue Vorsitzende für die Bäcker- und Konditorenvereinigung Nord

Rellingen. (bkv) Seit Ende Februar ist Maren Andresen, Geschäftsführerin der Bäckerei Andresen mit 240 Mitarbeitern aus Neumünster, neue Vorsitzende der Bäcker- und Konditorenvereinigung Nord (BKV Nord). Sie folgt damit auf Holger Rathjen, der den Vorsitz seit 2007 inne hatte. Andresen übernimmt das Amt zusätzlich zu ihren ehrenamtlichen Aufgaben als Landesinnungsmeisterin für das Bäckerhandwerk in Schleswig-Holstein und Präsidiumsmitglied des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks.

«Die Bündelung von Interessen und vor allem Ressourcen ist ein Weg, den viele Verbände und Organisationen gehen müssen», sagt BKV-Geschäftsführer Jan Loleit. Das norddeutsche Bäckerhandwerk ist diesen Schritt bereits 1993 gegangen und schuf eine Dachorganisation, in der die Leistungen für die Mitgliedsverbände, Innungen und Betriebe erbracht werden, die BKV Nord. Heute ist die BKV Nord für die Bundesländer Schleswig- Holstein, Hamburg, Mecklenburg- Vorpommern, Niedersachsen und Bremen tätig. Auch mehrere Bäckerinnungen haben Ihre Geschäftsführung an die BKV Nord übertragen.

Die Aufgaben reichen dabei von politischer Interessensvertretung über Rechts- und Betriebsberatung bis hin zur Organisation der Ausbildung. «Gerade in Coronazeiten ist der Bedarf an Unterstützung für die Bäckereien noch einmal stark angestiegen», sagt die frisch gewählte Vorsitzende Maren Andresen.

Zur Andresens Stellvertreterin wählten die Delegierten Katharina Daube, Obermeisterin der Bäckereien im Bundesland Hamburg. Damit stehen zwei Frauen an der Spitze der BKV Nord. «Dies ist sicherlich auch als Zeichen zu sehen, dass das norddeutsche Bäckerhandwerk modern aufgestellt ist», kommentiert Andresen das Wahlergebnis mit Augenzwinkern (Foto: BKV Nord).