Freitag, 14. Mai 2021
Deutsch Englisch

Neustrelitz: Wie geht es der Stadtbäckerei Kowalewski?

Neubrandenburg. (eb) In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der Bernd und Konstanze Kowalewski OHG, vertreten durch die persönlich haftenden Gesellschafter Konstanze Halbig und Bernd Kowalewski aus Neustrelitz, hat das zuständige Amtsgericht am 01. September 2020 das Insolvenzverfahren wegen Zahlungsunfähigkeit eröffnet. Zum Insolvenzverwalter bestellte das Gericht den Rechtsanwalt Michael Busching aus Neubrandenburg. Die Bernd und Konstanze Kowalewski OHG, die unter der Marke «Ihre Stadtbäckerei Kowalewski» in und um Neustrelitz laut Homepage 17 Filialen betreibt, hatte am 15. Juli 2020 Insolvenz angemeldet – siehe Meldung vom 17. Juli 2020. Bevollmächtigter seitens der Bäckerei für das Verfahren war damals Rechtsanwalt Dr. Mathias Creon aus Hamburg. Die Gründe, die zur Zahlungsunfähigkeit führten, seien nicht allein in der Pandemie zu suchen. Wäre dem so, hätte das so genannte Corona-Schutzgesetz für Unternehmen gegriffen, mutmaßte backnetz:eu im Juli 2020.

Zum Gläubigerausschuss zählten im September 2020 laut Amtsgericht das Bundesland Mecklenburg- Vorpommern, vertreten durch das Finanzamt Waren, die Bäko Hansa eG mit Sitz in Hamburg, sowie die Sparkasse Mecklenburg- Strelitz mit Sitz in Neustrelitz. «Ihre Stadtbäckerei Kowalewski» firmiert heute unter Bernd und Konstanze Kowalewski GbR, Gesellschafter sind Konstanze Halbig und Bernd Kowalewski.