Freitag, 30. September 2022
Deutsch Englisch

Nordzucker AG: meldet gute Ergebnisse für H1-2017

Braunschweig. (nag) Die Nordzucker AG verzeichnet im ersten Halbjahr 2017/2018 erwartungsgemäß gute Geschäftsergebnisse. Dazu trugen vor allem höhere Zuckererlöse bei. Der Ausblick auf das zweite Halbjahr ist jedoch deutlich eingetrübt.

Der Nordzucker Konzern hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2017/2018 einen Umsatz von 845,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Dieser liegt um 12,4 Millionen Euro über dem Ergebnis des Vorjahrs (833,1 Millionen Euro). Gleichzeitig erzielte das Unternehmen einen Periodengewinn von 87,7 Millionen Euro (Vorjahr 36,8 Millionen Euro).

Hauptgrund für die Geschäftsentwicklung waren vor allem höhere Preise bei Quoten- und Nicht-Quotenzucker. Während die Erträge bei den Futtermitteln wieder etwas höher ausfielen als im Vorjahr, blieben die Erträge bei Bioethanol unter den Erwartungen.

«Wir sind für den freien Markt bereit. Das aktuelle Geschäftsjahr ist ein Jahr des Übergangs. Die jetzt ins Haus stehenden Produktionsüberschüsse in Europa und die gleichzeitig sehr niedrigen Weltmarktpreise führen zwangsläufig zu niedrigen Zuckerpreisen», betont der Vorstandsvorsitzende Hartwig Fuchs und resümiert: «Insgesamt gehen wir aber wegen des guten ersten Halbjahres von einem Ergebnis auf Vorjahresniveau aus».

Für die Anfang September aufgenommene Kampagne erwartet Nordzucker gute Zuckererträge. Allerdings haben aktuell starke Niederschläge zu Beginn der Ernte vielerorts das Roden der Rüben erschwert und dazu geführt, dass vereinzelt der Kampagnebeginn verschoben oder die Verarbeitungsleistung der Werke angepasst werden musste. Das Kampagneende wird in der zweiten Januarhälfte erwartet.

Der vorgelegte Zwischenbericht für die ersten sechs Monate erfasst alle Geschäftstätigkeiten vom 01. März bis zum 31. August 2017. Das Geschäftsjahr der Nordzucker AG erstreckt sich vom 01. März bis Ende Februar.

backnetz:eu
Nach oben