Dienstag, 24. Mai 2022
Deutsch Englisch

Novel Meat: PHW und SuperMeat wollen EU-Markt bearbeiten

Tel Aviv / IL. (phw / sm) Die PHW-Gruppe, eine der größten Geflügelintegrationen Europas, und SuperMeat, israelischer Marktpionier im Bereich kultiviertes Geflügelfleisch, bekunden die Absicht, gemeinsam kultiviertes Fleisch auf dem europäischen Markt einzuführen. Die PHW-Gruppe, ein Mitglied des LiveKindly Kollektivs, gehört schon seit 2018 zu den Gesellschaftern von SuperMeat. Beide Unternehmen werden gemeinsam an der EU-Zulassung, Verbraucherforschung und künftigen Vertriebsmöglichkeiten von Novel Meat arbeiten. Basis ist die Technologieplattform von SuperMeat. Die Ausweitung der Partnerschaft ist ein weiterer Schritt der PHW-Gruppe, um alternative Wege der Proteinherstellung konsequent voranzutreiben.

«Wir fühlen uns geehrt, unsere langjährige Partnerschaft mit der PHW-Gruppe auszuweiten», sagt der Vorstandsvorsitzende von SuperMeat, Ido Savir. «Die PHW-Gruppe hat immer wieder ihr Engagement für die Förderung von Cultivated Meat unter Beweis gestellt. Die jetzt unterzeichnete Vereinbarung sowie der gemeinsame Aufbau einer nachhaltigen, regionalen und effizienten Wertschöpfungskette ist elementarer Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der PHW-Gruppe geschmacklich überzeugende und sichere Lebensmittel in Europa mittelfristig einzuführen.»

Die PHW-Gruppe ist ein führender Geflügelverarbeiter in Europa und gleichzeitig ein etablierter Akteur auf dem Geschäftsfeld der alternativen Proteine. Die PHW-Gruppe (Wiesenhof, Beyond Meat …) ist das einzige Unternehmen der Fleischindustrie, das weltweit zu den 50 Sustainability + Climate Leaders gehört. Das laufende Engagement für alternative hochwertige Proteinquellen ist Bestandteil der konsequenten Bestrebungen, das eigene Produktportfolio, neben Geflügel, durch weitere nachhaltige Alternativen zu ergänzen und somit den Ernährungsmix der Zukunft stetig weiterzuentwickeln.

Einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Beratungsunternehmens McKinsey + Company zufolge könnte die kultivierte Fleischindustrie bis zum Jahr 2030 bis zu 0,5 Prozent des weltweiten Fleischangebots ausmachen, was einem Markt von 25 Milliarden US-Dollar entspricht. Die Skalierung der Produktion erfordert eine konsistente Versorgung mit Rohstoffen, die Rationalisierung von Produktionsprozessen und den Aufbau eines robusten Vertriebsnetzes. Eine Zusammenarbeit beider Unternehmen in Europa schafft Synergien bei der Begleitung des europäischen lebensmittelrechtlichen Zulassungsverfahrens von Fleisch aus dem Bioreaktor und mittelfristig bei der Produktvermarktung über bestehende Vertriebskanäle.

«Unsere Vision besteht in einer nachhaltigen und ausgewogenen Ernährung für die heutige und zukünftige Gesellschaft. Aus diesem Grund engagieren wir uns umfassend im Bereich der alternativen Proteine. Innerhalb dieses Segments ist SuperMeat ein innovativer Baustein unserer Protein-Plattform-Strategie und ein hervorragender Partner im Food-Tech-Sektor. Das Bestreben, gemeinsam mit SuperMeat, kultiviertes Fleisch auf dem europäischen Markt zu etablieren, wird auch die EU-Initiative Green Deal unterstützen. Wir freuen uns darauf, diese Reise gemeinsam mit SuperMeat in Europa anzutreten», erklärt Peter Wesjohann, CEO der PHW-Gruppe.

Die PHW-Gruppe mit Hauptsitz in Rechterfeld, Niedersachsen, ist in den Geschäftsfeldern Geflügel, Alternative Proteine sowie Gesundheit tätig. Im Bereich der Produktion und Vermarktung hochwertiger Geflügelspezialitäten ist die vertikal integrierte Unternehmensgruppe führend in Europa, auch im Bereich alternativer Tierwohlkonzepte. Darüber hinaus stellt sie neue Weichen für eine vielfältige Ernährung und positioniert sich als Anbieter hochwertiger sowie nachhaltiger Proteinprodukte. Durch die konsequente Weiterentwicklung des Segments «Alternative Proteinquellen» gestaltet das Unternehmen den Ernährungsmix der Zukunft mit. Die PHW-Gruppe, bestehend aus mehr als 35 Tochtergesellschaften, beschäftigt europaweit um die 8.900 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2021 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund 2,768 Milliarden Euro.

SuperMeat mit Hauptsitz in Tel Aviv, Israel, ist ein Lebensmitteltechnologie-Unternehmen, das daran arbeitet, die Welt mit hochwertigem Fleisch zu versorgen, das direkt aus tierischen Zellen gezüchtet wird. Die Produkte bieten ein schmackhaftes Fleischerlebnis und ein hochwertiges Nährwertprofil, während sie gleichzeitig auf nachhaltige, ohne Schlachtung konventioneller Tiere hergestellt werden. Die von SuperMeat entwickelte Plattform für Cultivated Meat ermöglicht es Lebensmittelunternehmen, an der Spitze der innovativen Technologie zu stehen und eine breite Palette von Produkten herzustellen, die kultiviertes Fleisch enthalten. SuperMeat ist das erste B2B-Unternehmen, das die gesamte Kategorie des Geflügelfleischs vom Fett bis zum Muskel abdeckt und eine Komplettlösung für die Produktion von Zuchtfleisch anbietet (Foto: SuperMeat – Video: SuperMeat über Youtube).