Dienstag, 4. Oktober 2022
Deutsch Englisch

NRW: Meisterschaft der Bäckerjugend 2017

Olpe. (bfs) Das Bäckerhandwerk freut sich, wenn begabte junge und engagierte Nachwuchskräfte im Bäckerhandwerk mit einem hohen Maß an Kreativität neue Produktideen entwickeln und diese mit handwerklicher Geschicklichkeit umsetzen. Ende September war es wieder soweit. Die jungen Sieger und Siegerinnen der nordrhein-westfälischen Handwerkskammern (HWK) lieferten sich ein spannendes Duell in der Ersten Deutschen Bäckerfachschule in Olpe um die Krone des Bäckernachwuchses in Nordrhein-Westfalen.

Unter dem diesjährigen Motto «Europa» mussten die Bäckerinnen und Bäcker in den Disziplinen «Brot», «Klein- und Partygebäck», «Plundergebäck», «Thementorte» und einem «gebackenen Schaustück» ihr Können unter Beweis stellen. Die erfahrenen Juroren Johannes Küpper aus Essen, Reinhard Hesse aus Kirchhundem und Wolfgang Vollmer aus Olpe hatten es bei der Entscheidung nicht leicht, denn die Erstplatzierten lagen ganz dicht beieinander. Nach einem achtstündigen Wettbewerb stand der Sieger unter den Bäckern fest.

Der erste Platz ging an Dominik Hinkelmann aus Dortmund (Ausbildungsbetrieb: Bäckermeister Grobe GmbH + Co. KG) «HWK Dortmund», der sich vor Matthias Reinartz aus Düren (Ausbildungsbetrieb: Café Bremen) «HWK Aachen» und Frederike Knehans aus Bochum (Ausbildungsbetrieb: Scherpel-Brot Gelsenkirchen GmbH + Co. KG) «HWK Münster» durchsetzte. Ebenfalls nahmen die Kammersieger Louis Raabe aus Essen (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei-Conditorei Wilhelm Nordsieck GmbH + Co. KG) «HWK Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld», Katharina Becker aus Meschede (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Hahne oHG) «HWK Südwestfalen» und Sabrina Jaroschek aus Mülheim an der Ruhr (Ausbildungsbetrieb: Großbäckerei Rokas GmbH) «HWK Düsseldorf» am Landeswettbewerb der Handwerksjugend teil.

Auch bei den Bäckereifachverkäuferinnen stieg die Spannung bis zur letzten Minute. Bei der Bewertung der Verkaufs- und Beratungsqualität, Warenkunde und Lebensmittelrecht, Verpacken eines Gugelhupfs als Präsent sowie der Herstellung von Snacks und dem Belegen eines Frühstücktellers waren die erfolgreichen Kammersiegerinnen stets eng beieinander. In der letzten Phase ging es, passend zum diesjährigen Thema «Europa», um die Gestaltung eines Präsentationstisches.

Nach der abschließenden Prüfung durch die Jurorin Gerti Riethmacher aus Mönchengladbach, und den Juroren Raimund Licht aus Lieser und Sven Müller aus Olpe verkündete die Jury den mitfiebernden Familien und Arbeitgebern die Siegerinnen.

Über den ersten Platz freute sich Ann-Christin Nienhuys aus Goch (Ausbildungsbetrieb: Heicks + Teutenberg Backshop GmbH + Co. KG) «HWK Düsseldorf», gefolgt von Marina Mazza aus Arnsberg (Ausbildungsbetrieb: Sauerländer Landbäckerei) «HWK Südwestfalen» sowie Enisa Bajraj aus Ahaus (Ausbildungsbetrieb: Essmann’s Backstube GmbH) «HWK Münster». Ebenfalls nahmen die Kammersiegerinnen Christina Warkentin aus Gummersbach (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Gießelmann) «HWK Köln», Rieke Lohman aus Lünen (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Kanne GmbH + Co. KG) «HWK Dortmund» und Jenny Janzen aus Bad Oeyenhausen (Ausbildungsbetrieb: Feinbäckerei Brante) «HWK Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld» teil.

Die beiden Landessiegerinnen aus den Bereichen «Backen» und «Verkauf» dürfen sich nicht nur über eine Gutschrift für eine Weiterbildung freuen, zugleich qualifizierten sie sich für die Deutsche Meisterschaft, die vom 11. bis 14. November 2017 in Weinheim stattfindet, um unser Bundesland NRW hochrangig zu vertreten.

Die Teams des Landesinnungsverbands Westfalen-Lippe und der Ersten Deutschen Bäckerfachschule gratulieren allen Gewinnern!

backnetz:eu
Nach oben