Home > Markt + Unternehmen > Oderbruch: Frisch-Backshop erweitert Kapazitäten

Oderbruch: Frisch-Backshop erweitert Kapazitäten

Wriezen. (moz) Die Frisch-Backshop + Cafe GmbH im schönen Oderbruch modernisiert ihre Produktion. Rund zwei Millionen Euro flössen derzeit in einen Anbau, berichtet die «Märkische Oderzeitung» (MOZ). Nach Angaben von Geschäftsführer Axel Rolle wird damit vor allem die Rückverfolgbarkeit in der Produktion verbessert. Die Bauarbeiten laufen seit Anfang September, seit zwei Wochen nun steht die vier Meter hohe Halle. Die Kühlausrüstung wurde bereits geliefert, die Öfen und die Anlage zur Teigaufarbeitung folgen in Kürze. Axel Rolle hofft, dass bis Ostern alles läuft. Dann folgt ein drei- bis sechsmonatiger Probebetrieb. «Unser erstes Ziel ist eine reine Verlagerung der Produktion. Eventuell werden die Kapazitäten aber auch erweitert», sagt Rolle gegenüber der MOZ. Aktuell macht das Unternehmen den Hauptumsatz über seine 20 Filialen in Märkisch-Oderland, Barnim, Oder-Spree und Berlin. Mit den Mengen, die in der neuen Anlage tiefgekühlt werden könnten, wäre es künftig ebenso möglich, mehr Großkunden zu beliefern – ein mögliches zweites Standbein für den Traditionsbetrieb. Derzeit zählt Axel Rolle insgesamt rund 130 Mitarbeitende, davon 50 in der Produktion – heißt es im Bericht «Backshop modernisiert Produktion» aus der Feder der MOZ.