Home > Markt + Unternehmen > Oebel Gruppe: Aachener Filialist meldet Insolvenz an

Oebel Gruppe: Aachener Filialist meldet Insolvenz an

20190710-GESELLSCHAFTSSPIEL

Aachen. (eb) Die Unternehmensgruppe Oebel hat vor dem Amtsgericht Aachen am 09. Juli einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen gestellt. Die Zahlungsunfähigkeit betrifft alle sechs Gesellschaften, deren Geschäftsführer Lothar Mainz aus Aachen ist. Die Verfahren im einzelnen:

  • Konditorei Brüder Oebel GmbH Aachen, Aktenzeichen: 92 IN 128/19
  • Bäckerei Oebel GmbH Aachen, Aktenzeichen 92 IN 129/19
  • Oebel Verwaltungs GmbH Aachen, Aktenzeichen 92 IN 130/19
  • Germania Brot GmbH, Aachen, Aktenzeichen 92 IN 131/19
  • W. Kaiser Feinbäckerei-Konditorei-Betriebe GmbH, Aachen, 92 IN 132/19
  • ZAREAL GmbH, Aachen, Aktenzeichen 92 IN 133/19

Die Bäckereikette ist in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 150 Filialen vertreten. Sie beschäftigt derzeit rund 940 Mitarbeitende. Das Insolvenzgericht hat den Aachener Rechtsanwalt Dr. Dirk Wegener von der Wirtschaftskanzlei dhpg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Die Geschäftsführung der Unternehmensgruppe Oebel beabsichtigt, den Geschäftsbetrieb in Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter und Vertretern der Gläubiger in den kommenden Wochen fortzuführen und zugleich Sanierungschancen auszuloten. Die Lohnansprüche der Beschäftigten sind in diesem Zeitraum über das Insolvenzgeld abgesichert. Auslöser der Insolvenz seien neben Logistik-Problemen infolge der Insolvenz des Lieferanten Kronenbrot unter anderem auch unerwartet massive witterungsbedingte Umsatzeinbrüche im Monat Juni 2019, heißt es in einer dhpg-Mitteilung aus Bonn. Die Großbäckerei Kronenbrot hatte am 12. Juni vor dem Amtsgericht Essen Insolvenz angemeldet.

Ergänzend zur Meldung des Antrags auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens lässt die Bäckereikette über den vorläufigen Insolvenzverwalter mitteilen, dass die Filialen der Großbäckerei Oebel, die vorübergehend geschlossen waren, ab Samstag wieder wie gewohnt für die Kunden geöffnet sind.

Präsident der IHK Aachen tritt zurück

Als Konsequenz aus der Zahlungsunfähigkeit und der Insolvenzanmeldung für alle sechs Gesellschaften der Unternehmensgruppe Oebel hat Wolfgang Mainz mit sofortiger Wirkung den Rücktritt von seinem Amt als Präsident der Industrie- und Handelskammer Aachen erklärt (Foto: pixabay.com).