Freitag, 30. September 2022
Deutsch Englisch
20170626-WKO-KONDITOREN

Österreich: Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren 2017

Wien / AT. (wko) Der Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren fand dieses Jahr am 22. Juni im Atrio Shopping Center in Villach statt. 17 Konditorinnen aus allen neun Bundesländern Österreichs kreierten Kunstwerke aus Schokolade, Zucker und Marzipan. Die ausschließlich weiblichen Teilnehmer behielten trotz Ablenkungen des Shopping Centers und regem Interesse der Besucher einen kühlen Kopf und zauberten großartige Kreationen in folgenden Kategorien: Aufsatztorten, Aufschnitt-Torten, Modellierarbeiten, Pralinen und Stückdesserts.

Den Sieg holte sich Sandra Schmidt vom Lehrbetrieb Kurkonditorei Oberlaa in Wien. Der zweite Platz ging an die Tirolerin Antonia Michetti vom Lehrbetrieb Konditorei Valier in Innsbruck. Die Drittplatzierte kam auch aus Tirol – Rebecca Reiter vom Lehrbetrieb Bäckerei Konditorei Kurz GmbH in Ischgl. Die Wettbewerbsteilnehmerinnen erhielten insgesamt sieben Goldmedaillen, fünf Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen.

«Hier zeigt sich wieder einmal ganz eindeutig, dass wir uns um die Zukunft unseres «süßen» Handwerks keine Sorgen machen müssen. Wenn unser Nachwuchs mit solchem Enthusiasmus, solcher Kreativität und diesem Können ans Werk geht, kann man sich auf das Kommende nur freuen», erklärt SO Leo Jindrak, Innungsmeister der Konditoren Österreichs.

Die rund 1.260 Meisterkonditoreien setzen jährlich mehr als 524 Millionen Euro um. In Österreichs Konditoreien sind rund 5000 ArbeitnehmerInnen beschäftigt, darunter 700 Lehrlinge. Die österreichischen Meisterbetriebe der KonditorInnen sind wichtige Ausbildner im Lebensmittelbereich und die Qualität der Ausbildung kann die österreichische Konditorenjugend auch international äußerst erfolgreich zeigen (Foto: WKO).

backnetz:eu
Nach oben