Home > Management + Betrieb > Oetker: beabsichtigt Übernahme von Unilevers «Alsa»

Oetker: beabsichtigt Übernahme von Unilevers «Alsa»

Bielefeld. (oe) Dr. Oetker beabsichtigt, die französische Backartikel- und Dessert-Marke Alsa von Unilever zu übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung haben die Akteure unterzeichnet. Alsa produziert Back- und Dessertartikel für den französischen Markt und weitere Ländermärkte in Europa und Nordafrika. Neben der Marke will Dr. Oetker auch das Alsa-Werk im lothringischen Ludres übernehmen. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt von Rücksprachen mit allen relevanten Vertretern der Mitarbeiter sowie der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden.

Dr. Albert Christmann, Vorsitzender der internationalen Geschäftsleitung von Dr. Oetker, bezeichnet die Übernahme als konsequente Weiterführung der Wachstumsstrategie des Unternehmens. «Die Produkte der Marke Alsa würden das Portfolio von Dr. Oetker in Frankreich sehr gut ergänzen. Wir würden uns freuen, Alsa in die Oetker Familie aufnehmen zu können, sobald alle notwendigen Rücksprachen geführt und alle Wettbewerbsregularien erfüllt worden sind. Kompetenz, Innovationsfähigkeit und vor allem auch höchste Qualität zeichnen Alsa aus und sind die Voraussetzungen für uns, um das Wachstum und die Entwicklung der Marke weiter fortzusetzen».

Bauke Rouwers, Geschäftsführer von Unilever France, kündigt an: «Im Rahmen unserer globalen Strategie zur Schaffung von langfristiger, nachhaltiger Wertschöpfung zählt der Bereich Backen und Desserts nicht zum sich entwickelnden Kernportfolio von Unilever. Wir sind zuversichtlich, dass die Marke Alsa, die seit ihrer Gründung in Lothringen im Jahr 1897 eine lange Tradition in der Welt der Desserts vorweist, mit der Unterstützung durch Dr. Oetker fokussiert ihr volles Potenzial für die Zukunft entwickeln kann».

Über Dr. Oetker

Dr. Oetker bildet innerhalb der Oetker-Gruppe das Dach zahlreicher Produktions- und Vertriebsgesellschaften, die in rund 40 Ländern aktiv sind und neben den Kernmärkten in Europa auch in Nord- und Südamerika sowie in Afrika, Asien und Australien agieren. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte Dr. Oetker einen Umsatz von 2.414 Millionen Euro. Weltweit sind 11.640 Mitarbeitende bei Dr. Oetker beschäftigt – rund 4.500 davon an den sechs deutschen Standorten. Vor über 125 Jahren in Bielefeld gegründet, zählt das Familienunternehmen Dr. Oetker zu den führenden Markenartikelunternehmen der deutschen Ernährungsindustrie. Zur vielfältigen Produktlandschaft mit zirka 1.000 Produkten in Deutschland und rund 4.000 verschiedenen Produkten weltweit zählen unter anderem Backartikel, Backmischungen, Dekorartikel, Desserts, süße Mahlzeiten, gekühlte Desserts, Einmachprodukte, fertige Kuchen, Vitalis Müsli, Tiefkühlpizzas und -Snacks, Verfeinerungsprodukte und ein abwechslungsreiches Angebot für Großverbraucher.

Über Alsa

Die Marke Alsa wurde 1897 gegründet und hat seitdem ihre Produkte kontinuierlich weiterentwickelt und diversifiziert. Das Know-how und die Qualität von Alsa machen es zu einer anerkannten Marke in den Kategorien Backen und Desserts in Frankreich sowie international. Die Produktionsstätte befindet sich in Ludres in Lothringen, wo das Unternehmen derzeit 140 Mitarbeitende beschäftigt. Auch in der Profiküche hat sich die Marke Alsa mit ihren Produkten im Sortiment Food Solutions einen Namen gemacht.