Dienstag, 26. Oktober 2021
Deutsch Englisch

Paulig und Lantmännen kooperieren für nachhaltige Landwirtschaft

Helsinki / FI. (eb) Die finnische Paulig-Gruppe kündigt eine Partnerschaft im Segment der nachhaltigen Landwirtschaft mit Lantmännen (aus Schweden) an, einer nordeuropäischen Agrargenossenschaft. Im Zuge der Kooperation werden die schwedischen Landwirte im Rahmen des Lantmännen Programms für eine Landwirtschaft der Zukunft noch nachhaltigere Anbaumethoden anwenden: «Klima + Natur». Lantmännen Cerealia wird Paulig ab der Ernte 2022 mit 17’000 Tonnen Weizenmehl per Anno beliefern (Anm.d.Red.: 17’000:365=46,57 Tonnen Mehl je Tag), das nach dem Programm angebaut wird und die Klimabelastung um bis zu 30 Prozent reduziert. Das Mehl wird zur Herstellung von jährlich 400 Millionen Santa-Maria-Tortillas verwendet, die in der Paulig-Fabrik in Landskrona, Schweden, gebacken werden, um die Nachfrage des nordischen und baltischen Markts zu decken.

Damit hat Lantmännen Cerealia nicht nur einen wichtigen Kunden gewonnen. Mit Blick auf die Unsicherheiten des zunehmenden Klimawandels hat sich – im Gegenzug – die Paulig Gruppe eine wichtige Rohstoffquelle gesichert. Die Zusammenarbeit ist außerdem ein großer Schritt nach vorn für die schwedische Landwirtschaft und wird etwa 20 landwirtschaftlichen Betrieben dabei helfen, rund 2’700 Hektar auf eine nachhaltigere Landwirtschaft umzustellen.

«Wir bei Paulig sind davon überzeugt, dass die Lebensmittelindustrie ein Teil des Klimaproblems ist und dass die Umstellung der Landwirtschaft der Schlüssel zu einem nachhaltigen Lebensmittelsystem ist. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Lieferanten in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette sind wir in der Lage, die Klimaauswirkungen unserer Produkte zu verringern und den Verbrauchern eine nachhaltigere Auswahl zu bieten. Die Partnerschaft mit Lantmännen ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung von Pauligs wissenschaftlich fundierten Klimazielen, die darauf abzielen, die Treibhausgasemissionen in der Wertschöpfungskette bis 2030 um 50 Prozent zu reduzieren», sagt Rolf Ladau, CEO von Paulig.

20211012-PAULIG-LANTMANNEN-02

Paulig hat sich sehr ehrgeizige Klimaziele gesetzt, die von der Science-Based-Target-Initiative gebilligt wurden, und sich verpflichtet, den globalen Temperaturanstieg auf maximal 1,5 °C zu begrenzen. Das Programm «Klima + Natur» von Lantmännen fördert die Umsetzung nachhaltigerer landwirtschaftlicher Praktiken, um die strengen Anforderungen des Pariser Abkommens zu erfüllen.

«Partnerschaften entlang der gesamten Lebensmittelwertschöpfungskette sind der Schlüssel zu einer größeren Wirkung und zur Umgestaltung des Lebensmittelsystems. Wir sind stolz darauf, diese Zusammenarbeit ankündigen zu können und Paulig in dem Programm willkommen zu heißen. Gemeinsam werden wir in der Lage sein, den Wandel zu beschleunigen, die Marktnachfrage nach nachhaltigeren Produkten zu befriedigen und gleichzeitig die Einführung nachhaltigerer Anbaumethoden für die Landwirte rentabel zu machen», sagt Karolina Valdemarsson, Country Managing Director bei Lantmännen Cerealia Sweden.

20211012-PAULIG-LANTMANNEN-03

Die im Rahmen des «Klima + Natur» Programms eingesetzten Anbaumethoden reduzieren den Kohlendioxidausstoß um bis zu 30 Prozent, indem sie eine klimafreundliche Pflanzenernährung, fossilfreie Kraftstoffe und Präzisionslandwirtschaft einsetzen. Die biologische Vielfalt wird durch so genannte «Lerchenparzellen» (ungesäte Flächen, auf denen Vögel landen und Nahrung finden können), Blühzonen und chemiefreie Saatgutbehandlung gefördert.

Tortillas sind die größte Produktkategorie von Paulig, so dass diese Zusammenarbeit unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit von großer Bedeutung ist.

«Derzeit werden täglich 700.000 Portionen Santa Maria Tex Mex in 40 Märkten serviert. Diese Partnerschaft ist für die Reduzierung unserer Treibhausgasemissionen in einer unserer größten Wertschöpfungsketten von großer Bedeutung. Im Jahr 2023 werden wir damit beginnen, mit diesem nachhaltigeren Weizenmehl zu backen, und die Tortillas werden später im Jahr in den nordischen und baltischen Ländern in die Regale kommen», sagt Henrik Samuelson, SVP Skandinavien + Zentraleuropa, Paulig.

Über die Landwirtschaft der Zukunft «Klima + Natur»

  • Klima + Natur ist das Programm von Lantmännen für die Landwirtschaft der Zukunft, das spezifische Maßnahmen zur Verringerung der Klimaauswirkungen des Anbaus und zur Förderung der biologischen Vielfalt umfasst, die von Vertragslandwirten auf ihren eigenen Höfen durchgeführt werden.
  • Mit dem Programm hat Lantmännen den Klima-Fußabdruck des Weizenanbaus seit 2015 um 30 Prozent reduziert.
  • Das Programm ist dynamisch und es werden laufend Kriterien für nachhaltigere Anbaumethoden hinzugefügt, um die Klimaauswirkungen weiter zu reduzieren.
  • Das nachhaltige Getreide wird dann von Lantmännen Cerealia zur Herstellung von Mehl und Lebensmitteln verwendet.

Über die internationale Paulig-Gruppe

  • Paulig ist ein Lebensmittel- und Getränkehersteller in Familienbesitz, der 1876 gegründet wurde.
  • Die Marken des Unternehmens sind Paulig, Santa Maria, Risenta, Gold+Green und Poco Loco.
  • Die Produkte werden in mehr als 70 verschiedenen Märkten rund um den Globus verkauft.
  • Paulig ist der größte europäische Anbieter von Tex-Mex-Lebensmitteln.
  • Paulig hat sich zum Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen in seiner Wertschöpfungskette bis zum Jahr 2030 um 50 Prozent zu reduzieren, verglichen mit dem Basisjahr 2018. Darüber hinaus will Paulig die Treibhausgasemissionen aus dem eigenen Betrieb bis 2030 um 80 Prozent reduzieren.
  • Paulig erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von 920 Millionen Euro.

Über die Lantmännen Genossenschaft

Lantmännen ist eine landwirtschaftliche Genossenschaft und Nordeuropas Marktführer in den Bereichen Landwirtschaft, Maschinen, Bioenergie und Lebensmittel. Wir sind im Besitz von 19 000 schwedischen Landwirten, beschäftigen 10 000 Mitarbeiter, sind in über 20 Ländern tätig und erzielen einen Jahresumsatz von 45 Milliarden SEK. Auf der Grundlage von Getreide schaffen wir aus den Ressourcen der Landwirtschaft einen Mehrwert, damit die Landwirtschaft floriert. Einige unserer bekanntesten Lebensmittelmarken sind AXA, Bonjour, Kungsörnen, GoGreen, Gooh, Finn Crisp, Korvbrödsbagarn und Hatting. Unser Unternehmen stützt sich auf Wissen und Werte, die über Generationen von Eigentümern aufgebaut wurden. Da wir über Forschung, Entwicklung und Betrieb in der gesamten Wertschöpfungskette verfügen, können wir gemeinsam Verantwortung übernehmen (Fotos: Paulig Gruppe).