Samstag, 10. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Polen: Getreidemischungen verdrängen das Brot

Warschau / PL. (gtai) Müsli und andere Getreidemischungen erfreuen sich in Polen einer wachsenden Beliebtheit. Daher bringen die Hersteller immer mehr Sorten auch in neuen Verpackungsgrößen auf den Markt. Gefragt sind Portionierungen in kleinen Tüten, berichtet «Germany Trade + Invest» (GTaI). Der Trend zu gesunden Nahrungsmitteln und Fitness ist dem Absatz davon förderlich. Gleichzeitig sinkt der Pro-Kopf-Verbrauch von Brot. AC Nielsen stellte fest, dass die Verkäufe von Müsli von April 2008 bis Mai 2009 um fast ein Drittel stiegen. Der auf Supermarktketten spezialisierte Marktforscher schätzt den Wert des Markts für Frühstücksflocken und Müsli auf rund 600 Millionen Polnische Zloty (rund 133 Millionen Euro – 1,00 EUR = 4,51 PLN am 26. Juni laut Interbank). Euromonitor International erwartet, dass dessen Gesamtwert 2009 sogar 207 Millionen Euro erreicht. Das entspräche einem Absatz von rund 55.000 Tonnen Frühstücksflocken und Müsli. Bis 2011 prognostiziert Euromonitor eine weitere Steigerung um gut zehn Prozent. Die Verkäufe von Frühstücksflocken und Müsli (Prognosen in Millionen Euro von Euromonitor International):

Region 2009 2011
Mittel- und Osteuropa 1.003,8 1.125,5
Polen 207,4 229,3

Der steigende Verzehr von Getreidemischungen und Müsli führt zu einem sinkenden Brotverbrauch, der pro Kopf im Lauf dieses Jahrzehnts um etwa 20 Kilogramm (!) zurück ging. Auch das wachsende Angebot an Schnellkost und Süßwaren verdrängt das traditionsreiche Nahrungsmittel. Das Institut Polnische Backwaren, Instytut Polskie Pieczywo, geht davon aus, dass der Pro-Kopf-Verbrauch von Brot und Brötchen 2009 unter 60 Kilo fällt. Der Wert dieses Markts liegt bei rund zehn Milliarden Polnische Zloty. Weitere Marketing-Anstrengungen erscheinen dem Institut notwendig. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Brot und Brötchen in Polen (in Kilogramm) nach Angaben vom Instytut Polskie Pieczywo (*=Prognose):

2004 2005 2006 2007 2008 2009*
72,96 70,80 66,84 63,48 61,20 59,70

backnetz:eu
Nach oben