Freitag, 14. Mai 2021
Deutsch Englisch

Polen: Trend zu mehr Bio-Nahrungsmitteln

Warschau / PL. (gtai) Auch in Polen setzen sich ökologische Lebensmittel immer stärker durch. Noch ist der Verbrauch davon allerdings geringer als in Westeuropa. Immer mehr Agrarbetriebe erzeugen Rohstoffe für solche Produkte, vor allem für den Export. Die Zahl der verarbeitenden Öko-Betriebe ging 2010 zwar erstmals zurück, soll sich nun aber wieder umkehren – berichtet Germany Trade + Invest (GTAI). Im Inland wird die Vertriebsstruktur für Bio-Nahrungsmittel ausgebaut. Ein Comeback feiern dort auch natürliche, regionale Erzeugnisse mit Tradition. Branchenkenner erwarten 2011 eine Steigerung der Nachfrage nach Öko-Produkten um ein Viertel. Dieser Zuwachs erfolgt allerdings von niedrigem Niveau aus, da der Anteil der Bio-Nahrungsmittel am gesamten Umsatz erst bei gut einem Prozent liegt. Der Vorsitzende des (polnischen) Rats für Nahrungsmittelwirtschaft RGZ, Stanislaw Zieba, rechnet bis 2020 mit einem Zuwachs auf drei bis vier Prozent. Der Marktforscher Euromonitor International erwartet, dass die Verkäufe von verpackten Öko-Produkten von 2010 bis 2015 um gut 30 Prozent auf knapp 77 Millionen Euro steigen werden.