Dienstag, 21. Mai 2024
Deutsch Englisch
20150912-BVE

Position: Industrie 4.0 in der Lebensmittelindustrie

Berlin. (bve) Die Digitalisierung wird die Ernährungswirtschaft nachhaltig beeinflussen und neue Standards setzten, um den steigenden Anforderungen der Verbraucher gerecht zu werden. Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) hat gemeinsam mit PricewaterhouseCoopers (PwC) eine Publikation zum Thema Industrie 4.0 in der Lebensmittelindustrie veröffentlicht. Auf 15 Seiten steht beschrieben, wie Unternehmen sich bei hohem Wettbewerbsdruck und anspruchsvollen Konsumenten durch ständigen Fortschritt als drittgrößter Exporteur und Importeur weltweit behaupten können.

Die Digitalisierung und intelligente Vernetzung von horizontalen wie vertikalen Wertschöpfungsprozessen birgt den Vorteil, die Transparenz, Planungssicherheit, Qualität und Kundenorientierung in der Lebensmittelherstellung zu verbessern. Der Einsatz intelligenter Informationstechnik-und Softwaresysteme hält bereits in der Branche Einzug und macht die Potenziale digitalisierter und vernetzter Systeme deutlich.

Eine zunehmende Digitalisierung führt aber auch zu neuen Herausforderungen. Um die Sicherheit von Produkten, Informationen und Produktionsprozessen nicht zu gefährden, ist heute die Vernetzung häufig noch auf einen Produktionsstandort beschränkt. Die Verbesserung der IT-Sicherheit spielt daher eine zunehmend wichtige Rolle für die Unternehmen.

Auch in der Kommunikation mit dem Kunden müssen Lebensmittelhersteller mit der Digitalisierung Schritt halten. Verbraucher konsumieren heute nicht nur anspruchsvoller, sondern auch vielseitiger. Klassische Konsummuster fallen weg und das Ernährungsverhalten befindet sich im Wandel. Die Branche muss ihre Kunden frühzeitig über die Vorteile der industriellen Produktion von morgen aufklären, um das Vertrauen und die Akzeptanz der Verbraucher im Hinblick auf «Lebensmittel 4.0» zu gewinnen.

Die BVE stellt sich dieser Aufklärungsarbeit und erarbeitet mit den Unternehmen der Branche Strategien, um das Thema «Industrie 4.0» zu fassen, umzusetzen und zu kommunizieren. In Gipfeltreffen und Workshops mit strategischen Partnern aus Wirtschaft und Politik treibt die BVE dieses Zukunftsthema für die Ernährungsindustrie voran.

Der nächste BVE-Workshop «Industrie 4.0 in der Ernährungsindustrie. Anwendungen, Herausforderungen, Chancen» findet am 03. November in Berlin statt. Interessenten können sich auf dem BVE-Server hier kostenfrei anmelden (Bild: pexels.com).