Samstag, 3. Juni 2023
Deutsch Englisch

Qualität der Arbeit: Geld verdienen und was sonst noch zählt

Wiesbaden. (destatis) In Deutschland hat die Nacht- und Wochenendarbeit deutlich zugenommen: 2011 arbeitete ein Viertel (24,5 Prozent) aller Beschäftigten auch samstags. Fünfzehn Jahre zuvor, im Jahr 1996, waren es nur 18,8 Prozent. Der Anteil der Personen, die nachts arbeiten, erhöhte sich im selben Zeitraum von 6,8 Prozent auf 9,6 Prozent. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des gerade veröffentlichten Indikatorenberichts «Qualität der Arbeit 2012 – Geld verdienen und was sonst noch zählt» mit. Die Broschüre 2012 (72 Seiten) können Interessenten vom Destatis-Server im Format PDF herunterladen.

backnetz:eu
Nach oben