Freitag, 19. Juli 2024
Deutsch Englisch

Gunskirchen / AT. (rup) Von den bescheidenen Anfängen als «Ein-Mann-Bäckerei» im Zentrum von Wels hat sich Resch+Frisch zu einer renommierten Traditionsbäckerei entwickelt. Das kontinuierliche Streben nach Innovation und Qualität hat es ermöglicht, sich als führender Akteur in der Brot- und Backwarenbranche zu etablieren. Trotz seiner Expansion und Modernisierung bewahrt das Unternehmen die Werte und Traditionen, die seit vier Generationen sein Fundament bilden.

So markiert das Jahr 2024 nicht nur das 100-jährige Bestehen, sondern beweist auch die nachhaltige Stärke des Unternehmens und dass die Kombination aus traditionellem Handwerk und moderner Unternehmensführung erfolgreich ist. Heute bietet die Bäckerei eine breite Palette an Produkten und Services, die auf langjähriger Erfahrung und dem Verständnis für die Vorlieben der Kunden basieren.

Geschäftsführer Georg Resch: «Für uns sind Tradition und Handwerk die Basis unseres Erfolgs. Das beruht auf der Leidenschaft unserer Familie für das Backhandwerk und unserem ständigen Streben nach Perfektion. Wir haben stets die Vision, einen Schritt vorauszudenken, da nur durch die perfekte Harmonie sämtlicher beteiligten Personen und Zutaten die besten Produkte entstehen können.»

Resch+Frisch geht es gut, wie nicht zuletzt der Geschäftsbericht 2023 eindrucksvoll zeigt. Eigentümer und Geschäftsführer Georg Resch leitet das Unternehmen in vierter Generation – gemeinsam mit einem vierköpfigen Führungsteam: Mit Mag. Sabine Schgör (Sales), DI (FH) Bernhard Prechtl (Produktion und Logistik, Management Services), Wolfgang Frießnegg (Produktion und Logistik), sowie Gerhard Leimer, Msc. (Finanzen) ist die Bäckerei breit und kompetent aufgestellt und blickt optimistisch in die Zukunft.

20240710-RESCH-FRISCH-02(Fotos: Resch+Frisch)

Darüber hinaus hat jeder der heute rund 1.500 Mitarbeitenden einen sicheren Platz im Team. Die Unternehmenskultur ist geprägt durch Vielfalt, mit Beschäftigten aus 49 Ländern und einem Anteil von 40 Prozent Frauen in Führungsrollen. Resch+Frisch eröffnet vielfältige Karrierechancen und die firmeneigene Akademie spielt eine zentrale Rolle bei der Förderung der beruflichen und persönlichen Entwicklung.

Georg Resch: «Die Basis unseres Erfolgs bilden unsere Mitarbeitenden. Ohne sie wären wir nicht so erfolgreich. Teamwork und eine nachhaltige Zufriedenheit aller stehen bei uns an oberster Stelle.»

Das war vor 100 Jahren so und gilt heute erst recht. Weil es zu 100 Jahren Firmengeschichte viel, viel mehr zu erzählen gibt, hat Resch+Frisch die wichtigsten Meilensteine auf seiner Homepage zusammengefasst. Die Bäckerei hat einen Bereich gestaltet, in dem jeder – ob Mitarbeiter, Kunde oder Gast – auf seine Weise den Facettenreichtum des Unternehmens für sich entdecken kann. Viel Freude beim Stöbern.

20240710-RESCH-FRISCH-03
Der Unternehmer Josef Resch ist 2023 mit 69 Jahren verstorben. 2019 hatte er die Bäckerei an seinen Sohn Georg Resch übergeben (Fotos: Resch+Frisch).