Samstag, 10. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Rewe GVS: Neuer GVS-Logistikstandort setzt Maßstäbe

Mainz. (rg) Während die Rewe Group am modernsten Backbetrieb Deutschlands in Bergkirchen bei Dachau noch baut und die neue Glocken Bäckerei voraussichtlich Januar 2010 ihren Probebetrieb aufnehmen wird (vgl. WebBaecker 44/2008), ist die Gruppe mit einem anderen Superlativ bereits ein paar Schritte weiter: Seit Mitte März arbeite die neue Logistikdrehscheibe des Rewe Großverbraucher-Services auf vollen Touren, heißt es auf der Homepage von Rewe GVS. Müßig zu erwähnen, dass es sich beim Hildesheimer Neubau um das größte Rewe-GVS-Logistikzentrum handelt. Seit Eröffnung profitierten Kunden aus Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung in Norddeutschland von einer leistungsstarken Lagerlogistik, die ihresgleichen sucht: Auf einer Grundfläche von insgesamt 19.500 Quadratmeter, davon allein 3.000 Quadratmeter Tiefkühllager sowie ein 2.000 Quadratmeter großer, hochmoderner Fleischzerlegebetrieb, schlügen rund 300 Tonnen Lebensmittel pro Tag um, zuzüglich Frischfleisch und Wurst. Das Sortiment lasse keine Wünsche offen. Ein Fuhrpark mit rund 60 LKWs sorgt für die Zustellung. Bis zum Jahresende nehmen über 300 Mitarbeiter ihre Arbeit in Hildesheim auf, und zwar die Teams der bisherigen Rewe-GVS-Standorte Ronnenberg (Hannover), Bad Gandersheim und Hamburg (Fleischbetrieb) sowie die Mitarbeiter der bisherigen Standorte vom Stöver Frische-Team in Isernhagen und Bielefeld. Ihr neuer Arbeitsplatz im 178 Meter langen und 109 Meter breiten Gebäude überzeuge mit zahlreichen Besonderheiten, unter anderem einer ökologischen Bauweise. Mit einer Gesamtinvestition von 25 Millionen Euro hat die Gruppe in dem bis dato größten GVS-Logistikstandort Maßstäbe gesetzt, die auch bei künftigen Projekten zum Tragen kämen, heißt es aus Mainz.

backnetz:eu
Nach oben