Freitag, 23. April 2021
Deutsch Englisch

Rheinland-Pfalz: Land fördert innovatives Vorhaben von Heuft

Mainz. (rlp) Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium fördert das Vorhaben eines energie- und ressourceneffizienten Backofens mit einem Zuwendungsbescheid in Höhe von 500.000 Euro. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat den Förderbescheid für das Unternehmen mit Sitz in Bell im Landkreis Mayen-Koblenz unterzeichnet.

«Forschungs- und Entwicklungsvorhaben tragen zu nachhaltigem wirtschaftlichem Wachstum, erhöhter Wettbewerbsfähigkeit und zur Sicherung von Arbeitsplätzen bei», zeigte sich der der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister, Dr. Volker Wissing, überzeugt. «Mit den Fördermitteln des einzelbetrieblichen Innovations- und Technologieförderungsprogramms Rheinland-Pfalz InnoTop mindern wir für die Unternehmen das finanzielle Risiko bei der Durchführung entsprechender Vorhaben und setzen wichtige Impulse, damit noch mehr in Forschung und Entwicklung investiert wird. Die Heuft Thermo-Oel GmbH + Co. KG zeigt uns mit ihrem Vorhaben, dass Innovationen und Ressourcenschutz Hand in Hand gehen und ihr innovatives Projekt gleichermaßen gut für die Wirtschaft und für die Umwelt ist», sagt Dr. Wissing anlässlich der Unterzeichnung des Förderbescheids.

Heuft Thermo-Oel GmbH + Co. KG aus Bell im Landkreis Mayen-Koblenz gehört zu den Marktführern im Bereich Backofenbau und plant im Rahmen des geförderten Vorhabens einen energie- und kosteneffizienten Backofen mit Thermo-Öl als Wärmeträger zu entwickeln. Neben der umweltschonenden Anwendung ist ebenfalls die Backzeitreduzierung geplant, damit ein fixes und energiesparendes Aufheizen gleichmäßige Backergebnisse liefert und den Stand der Technik fortschreibt. Der neu zu entwickelnde Backofen soll somit schnell und effektiv auf die verschiedenen Kundenanforderungen reagieren können.

Heuft Thermo-Oel GmbH + Co. KG mit Sitz in Bell ist ein weltweit agierendes Unternehmen und bietet auf internationalen Märkten seine verschiedenen Produkte für handwerkliche und industrielle Bäckereien an. Dazu gehören unter anderem Wagenbacköfen, Etagenbacköfen, Tunnelöfen, Heizkessel bis hin zu vollautomatisierten Anlagen. Mit mehr als 80 Mitarbeitenden hat sich das mittelständige Unternehmen in den letzten 15 Jahren etabliert und die Eigenmarke «Made in Bell» zuverlässig vertreten.

Die Fördermittel stammen aus dem Technologieförderungsprogramm InnoTop des Wirtschaftsministeriums, das durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mitfinanziert wird. Als Förderbank des Landes setzt die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) das Programm um. «Neue innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sind für den zukünftigen Erfolg unverzichtbar. Daher trägt die ISB gerne dazu bei, die erheblichen Risiken von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu mindern und so den Mittelstand zu unterstützen», erklärte ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link.