Dienstag, 18. Juni 2024
Deutsch Englisch

Richtig teuer: Fehltage wegen Rückenbeschwerden

Mannheim. (bgn) 78 Prozent aller europäischen Arbeitgeber sehen Muskel- Skelett- Erkrankungen als wichtigstes Gesundheitsproblem am Arbeitsplatz an. Allein in deutschen Unternehmen gehen rund 25 Prozent aller Fehltage darauf zurück. Unter dem Strich stehen 16 Milliarden Euro Ausfall an Arbeitsproduktivität. Das ist viel Geld – Vorbeugung lohnt sich also. Ein umfangreiches Paket an Präventionsmaßnahmen bietet dazu die Kampagne «Denk an mich. Dein Rücken» der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN). Vor Ort, flächendeckend und nah an der Praxis. Die Kernbotschaft der Kampagne lautet: Das richtige Maß an Belastung ist gut und hält den Rücken gesund. Gestärkte Muskulatur macht den Körper leistungsfähig und fördert das Wohlbefinden. Dabei hilft die BGN mit Rücken-Seminaren, Gesundheitstagen im Betrieb, Rücken-Diagnostik und Therapieprogrammen. Die Liste der Angebote, die die BGN noch bis Ende 2015 für Unternehmen organisiert, ist lang. Details gibt es unter rueckenpraevention.de.