Home > Termine + Events > Saatgutfonds: Traditionelle Bäcker spenden 25.000 Euro

Saatgutfonds: Traditionelle Bäcker spenden 25.000 Euro

Barsinghausen. (db) Mit der mehrfach erwähnten Gemeinschaftsaktion «Saat Gut Brot 2014» brachten 44 Bäckereien in sechs Tagen über 25.000 Euro für die ökologischen Züchtungsinitiativen zusammen. Wie schon einmal vor rund acht Monaten, wurde die Aktion durch die Organisation Die Bäcker. Zeit für Geschmack initiiert und organisiert. Vollkornbäcker Ernst Köhler aus Würzburg sagt abschließend: «Das Thema Saatgut und Saatgut-Souveränität, auch wenn die meisten Kunden diesen Begriff nicht direkt verwenden, rückt langsam stärker in die öffentliche Wahrnehmung. Wer darüber informiert ist, dass heute nur noch wenige Großkonzerne die globale Saatgutproduktion bestimmen, kommt schnell zu der Einsicht, dass kommerzielle Züchtungspraktiken zur Herstellung öffentlicher Güter kein optimaler Weg sind». Überreicht wurde die Spende in diesen Tagen an den Geschäftsführer des Saatgutfonds der Zukunftsstiftung Landwirtschaft, Oliver Willing. Die-Bäcker-Vorstandsmitglied Jörg Meffert resümiert: «So ganz nebenbei zeigen die an der Aktion beteiligten Bäckereien, dass zur sauberen, Zusatzstoff-freien Verarbeitung interessanter Getreidesorten das fundierte Know-how traditioneller Handwerksbäcker und Bäckerinnen gehört. Unsere Verarbeitungsweise passt zu den Zuchtzielen der ökologischen Pflanzenzüchter/innen. Uns Bäckern und Bäckerinnen kommt also eine große Verantwortung zu, um die Qualität des biologisch gezüchteten Saatguts und die des daraus erzeugten Getreides aufzunehmen und daraus bestes, wohlschmeckendes Brot zu backen». Neben der Spende an den Saatgutfonds kamen bei der Auftaktveranstaltung in Berlin knapp 2.000 Euro zusammen, die direkt einer Organisation von Kleinbauern in Mosambik zugute kommt.