Home > Management + Betrieb > Sachsen: Gewinner des Umweltpreises stehen fest

Sachsen: Gewinner des Umweltpreises stehen fest

Dresden. (fs) Das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft des Freistaates Sachsen hat die Gewinner des Sächsischen Umweltpreises ausgezeichnet. Für die mit zusammen 50.000 Euro dotierte Ehrung, der alle zwei Jahre für herausragende Leistungen im Umwelt- und Naturschutz vergeben wird, gab es insgesamt 77 Bewerbungen. Eine siebenköpfige Jury wählte vier Preisträger aus, die je 10.000 Euro erhielten; sowie zwei Sonderpreisträger, die je 5.000 Euro bekamen. Preisträger in der Kategorie «Umweltorientierte Unternehmensführung sowie innovative und kreative Leistungen im Umwelt- und Naturschutz» ist die Erzgebirgische Landbäckerei GmbH Drebach aus Scharfenstein. Das Unternehmen, das von anfänglich 26 Beschäftigten in 1990 auf heute 100 Mitarbeitende gewachsen ist, hat im Rahmen des Sächsischen Gewerbeenergiepasses einen umfangreichen Maßnahmeplan zur Verbesserung der Energieeffizienz erarbeitet und in großen Teilen bereits umgesetzt. In den letzten Jahren investierten die Inhaber Rosemarie Haase und Wolfgang Gluth 1,5 Millionen Euro in Modernisierung, energetische Sanierung und Energieeffizienz. Weitere Informationen zum Sächsischen Umweltpreis gibt es auf dem Sachsen-Server.