Freitag, 19. Juli 2024
Deutsch Englisch

Sattesser-Salat mit Bulgur und Schafskäse

Berlin. (ufop) Bulgur ist ein vorgekochter Weizen. Die bei der anschließenden Trocknung freigelegte Kleie wird mechanisch entfernt. Abschließend wird das Korn grob oder fein mit einem Grützeschneider geschnitten. Er wird hauptsächlich aus Hartweizen hergestellt und ist ein Hauptnahrungsmittel in der Türkei und im Vorderen Orient. Bulgur kann zum Beispiel wie Reis mit verschiedenen Zutaten (Gemüse und/oder Fleisch) gekocht werden. Eine ebenfalls beliebte Variante ist der Bulgursalat, dem sich die ufop Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen gewidmet und einen schonen «Sattesser-Salat mit Bulgur und Schafskäse» entwickelt hat. Das Rezept bezieht sich auf vier Portionen.


Zutaten für 4 Portionen

Bulgur
2 EL Rapsöl
200 g Bulgur
Je 1 TL Paprikapulver, edelsüß und Currypulver, mild
400 ml Gemüsebrühe

Salat
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund Dill
1–2 Msp. Chiliflocken
6 EL Rapsöl, kaltgepresst
300 g Fetakäse
3 Mini-Gurken (auch: Snackgurken)
1 TL Weißweinessig
200 g Kirschtomaten
Prise Zucker
Salz und Pfeffer aus der Mühle, schwarz
1 Zwiebel, rot

Zusätzlich
Tortillas aus der Tüte oder Fladenbrot aus eigener Herstellung in der Pfanne


Zubereitung

Bulgur: Zwei Esslöffel Rapsöl in einem Topf erhitzen. Bulgur darin mit Paprikapulver und Curry kurz anschwitzen, mit Brühe auffüllen, salzen und aufkochen. Topf vom Herd ziehen und den Bulgur zugedeckt acht Minuten quellen lassen.

Salat: Knoblauch schälen und fein würfeln. Dill waschen, gut trocknen und fein schneiden, zusammen mit Chiliflocken, Knoblauch und kaltgepresstem Rapsöl verrühren. Den Fetakäse im Würzöl wenden. Mini-Gurken waschen, in Scheiben oder Stücke schneiden und mit einer Prise Salz und Weißweinessig würzen. Tomaten waschen, halbieren und mit einer Prise Salz und Zucker sowie Pfeffer würzen. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden.

Anrichten: Tortilla-Fladen für fünf Minuten im 80° Celsius warmen Backofen aufbacken oder frische Fladen in der Pfanne selbst herstellen. Bulgur warm auf einem Teller mit dem Gemüse anrichten, das Gemüse nach Geschmack mit kaltgepresstem Rapsöl beträufeln. Feta und Fladenbrot ebenfalls anrichten und servieren.

Tipp: Statt Fladen passen auch gut Spiegeleier (Foto: ufop).
 


Rezept zum Herunterladen
Als JPG-Datei verfügbar – siehe 20180815-UFOP-BULGUR.JPG