Montag, 6. Februar 2023
Deutsch Englisch

Schattensysteme lösen weniger Aufgaben als gedacht

Kronau. (goe) Immer wieder stellen die Fachleute von Goecom fest, dass in Unternehmen sogenannte Schattensysteme eingesetzt werden. Diese parallelen Systeme sollen Aufgaben lösen, von denen Unternehmen glauben, dass sie nicht über das eingesetzte Warenwirtschaftssystem oder eine ähnliche Software gelöst werden können.

Meist werden hierzu umfangreiche Excel-Tabellen oder ähnlich verwendet. Das intensive Nutzen dieser Tabellen hat jedoch gleich mehrere Nachteile. Die Listen werden oft durch eine einzelne Person erstellt, die sich mit den darin enthaltenen Formeln und Querverweisen gut auskennt. Fällt diese Person aus, gibt es möglicherweise keine weitere Person im Unternehmen, die die Liste noch verwenden könnte. Noch problematischer ist es, wenn Dritte versuchen, diese Liste für sich zu nutzen, diese anpassen und die Liste anschließend aufgrund fehlender oder falscher Bezüge falsche Werte liefert oder überhaupt nicht mehr funktioniert. Hinzu kommt, dass all diese Listen von Hand immer wieder neu mit Daten versehen werden müssen. Mitarbeiter sitzen Stunden an diesen Tabellen und erfassen Werte, die sie zuvor mühsam aus einem anderen System zusammengesucht haben.

Zielführend und effizient ist das nicht. Sinnvoller wäre es, sich mit dem Anbieter der Warenwirtschaft auseinander zu setzen, damit sie die gewünschten Auswertungen direkt erzeugen können. In vielen Fällen ist dies nämlich problemlos möglich – auch dann, wenn es sich bei der Berechnung einzelner Werte um komplexe Formeln handeln sollte. Eine gute Warenwirtschaft hat einen leistungsfähigen Formulargenerator, mit dessen Hilfe diese Auswertungen erzeugt werden können. Will Ihnen so manche Unternehmensberatung glauben machen, dass nur deren vorgefertigte Excel-Tabellen die gewünschten Benchmark-Ergebnisse liefern, so ist dies in der Regel nur bedingt richtig, denn diese Tabellen lassen sich ebenfalls korrekt und automatisiert befüllen.

Kurzum: Sehen Sie sich in Ihrem Unternehmen um und prüfen Sie, ob und welche Schattensysteme bei Ihnen im Einsatz sind. Hinterfragen Sie deren Notwendigkeit und ersetzen Sie diese durch Auswertungen aus Ihrem zentralen Warenwirtschaftssystem. Dies spart sowohl Zeit als auch Aufwand – und jeder in ihrem Team kann bei Bedarf die gewünschten Daten zur Verfügung stellen (Foto: pixabay.com).

backnetz:eu
Nach oben