Donnerstag, 30. Juni 2022
Deutsch Englisch

Schwarz Gruppe: setzt Wachstumskurs in allen Segmenten fort

Neckarsulm. (kdg) Die Schwarz Gruppe konnte ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2021 über alle Geschäftsfelder hinweg fortsetzen und mit rund 550.000 Mitarbeitern den Umsatz von 125,3 Milliarden Euro im Vorjahr auf insgesamt 133,6 Milliarden Euro steigern.

Die Handelssparten Lidl und Kaufland stellten mit über 13.300 Filialen auch in herausfordernden Zeiten ihre hohe Leistungsfähigkeit und Agilität unter Beweis: Kaufland erhöhte den Filialumsatz um 7,4 Prozent auf 27,3 Milliarden Euro, Lidl erzielte 100,8 Milliarden Euro und damit ein Umsatzplus von 4,7 Prozent. Der gesamte Online-Umsatz belief sich auf 1,7 Milliarden Euro. Mit dem Erwerb von Teilen von Suez und Ferrovial kletterte der Umsatz der Umweltsparte PreZero von 0,7 Milliarden Euro auf 2,1 Milliarden Euro.

Die Investitionen in Anlagegüter für das Kerngeschäft beliefen sich auf etwa 8 Milliarden Euro und flossen vor allem in die Expansion und Filialmodernisierung sowie die Digitalisierung der Unternehmensgruppe.

Stichtag der Bilanz ist der 28. Februar 2022. Der Umsatz der Gruppe beinhaltet sämtliche handelsrechtlichen Umsätze – heißt es in gewohnter Kürze aus Neckarsulm (Foto: ©Kaufland).