Mittwoch, 7. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Sinkende Lebensmittelpreise: Wer zahlt die Zeche?

Hamburg. (ngg) Anlässlich der Anuga, dem Weltmarkt der Ernährung in Köln, erklärt der Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Franz-Josef Möllenberg: «Wir haben qualitativ hochwertige Lebensmittel wie noch nie. Aber wenn besonders die Discounter die Preisspirale immer weiter nach unten treiben, besteht die Gefahr, dass dies zu Lasten der Lebensmittelqualität gehen kann, wie die Beispiele Analog-Käse oder Gel-Schinken zeigen». Das könne nicht im Sinn der Verbraucher/innen sein. Leidtragende sei zudem die noch weitgehend mittelständisch geprägte Lebensmittelwirtschaft und dort beschäftigte Arbeitnehmer/innen. An sie werde der Preisdruck in Form von Leistungsverdichtung, schlechtere Arbeitsbedingungen und schlimmstenfalls sogar Entlassungen weitergegeben: «Verdienen die Discounter wirklich so gut, dann sollten sie lieber den Beschäftigten höhere Löhne zahlen und die Arbeitsbedingungen verbessern», fordert Möllenberg. Es sei deutlich, dass die Ernährungswirtschaft in Zeiten der Wirtschaftskrise noch relativ stabil dastehe und durchaus Beschäftigung sichere: «Kurzarbeit ist in der Ernährungswirtschaft noch ein Fremdwort. Doch das kann sich ändern».

backnetz:eu
Nach oben