Sonntag, 13. Juni 2021
Deutsch Englisch
20160114-BROTZEIT

Sondermann Brot: integriert Filialen von Bäcker Hake

Hamburg. (eb) Die Bäckerei-Konditorei Hake GmbH + Co. KG aus Hamm/Westfalen hatte in der 27. Kalenderwoche vor dem Amtsgericht Dortmund Insolvenz angemeldet. Wie wir wissen, war Peter Hake nicht aus den «üblichen Gründen» in finanzielle Schieflage geraten. Vielmehr hinderte ihn eine vor Jahren zugezogene Wirbelsäulenfraktur daran, sich mit ganzer Kraft für das vormals expandierende Unternehmen einzusetzen. Eins kam zum anderen und seit Anfang Juli war es die Aufgabe des vorläufigen Insolvenzverwalters Rechtsanwalt Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger, eine Unternehmensübertragung zu erreichen und einen tragfähigen Insolvenzplan aufzustellen.

Wie jetzt bekannt wurde, hat die Sondermann Brot GmbH + Co KG aus Drolshagen Ende September fünf von neun Filialen übernommen und dem bisherigen Personal der Bäckerei-Konditorei Hake ausnahmslos angeboten, es weiterhin zu beschäftigen. Damit wäre die sprichwörtliche Kuh vom Eis und nicht zuletzt die 40 Beschäftigten aus Hamm/Westfalen dürften aufatmen.

Sondermann Brot ist ein regional führender Filialist mit gut 900 Mitarbeitenden und aktuell 110 Filialen im Raum Siegerland, Sauerland, Bergisches Land, Rheinland und im Ruhrgebiet. 2011/2012 war der Filialist selbst schon mal in finanzieller Schieflage. Seit Ende 2012 unterstützen die Lafayette Industriebeteiligungen S.A.R.L. das Unternehmen, womit in Drolshagen Ruhe und Stabilität einkehrten – und sich das Unternehmen konsequent Alleinstellungsmerkmale erarbeitete.

Die Konsolidierung des Backgewerbes (nicht nur) in Deutschland wird sich fortsetzen. Das heißt auch, dass unzureichend kapitalisierte und nicht den Marktgegebenheiten angepasste Betriebe zunehmend verdrängt werden. Sondermann Brot ist überzeugt, im Umbruch des Marktes auch Wachstumsmöglichkeiten erkennen zu können frei nach dem Motto «wachsen oder weichen».

Nach dem Einstieg von Lafayette Industriebeteiligungen hat der Filialist daher schon mehrere Möglichkeiten der Akquisition geprüft und «so oder so» umgesetzt: Am 01. Juli 2013 erwarb die Sondermann-Brot Unternehmensgruppe 20 Filialen der Dortmunder Bäckereien Westermann und Feldkamp. Seit 01. September 2013 beliefert Sondermann-Brot exklusiv 22 Fachgeschäfte der Bochumer Bäckerei Fork. Im Juli 2015 offerierten Lafayette und Sondermann-Brot ein Darlehen und einen Liefervertrag der Lubig Bäckerei Bonn. Zum 01. Oktober 2017 hat Sondermann-Brot nun den wahrscheinlich rentablen Teil der Bäckerei-Konditorei Hake übernommen und bietet deren Belegschaft existenzielle Sicherheit durch Beschäftigung in einem großen Unternehmen – dessen Rohergebnis 2015 bei gut 8,5 Millionen Euro lag (2014: 7,8 Millionen Euro) (Foto: pixabay.com).