Dienstag, 26. Oktober 2021
Deutsch Englisch
20190223-SPAT-EUROSPAR

Spar Österreich: 2018 war außergewöhnlich gut

Salzburg / AT. (spat) Die Spar Österreich Gruppe blickt auf ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr 2018 zurück: Der Brutto-Verkaufsumsatz der gesamten Spar Österreich Gruppe hat 2018 erstmals die 15 Milliarden- Euro-Umsatzschwelle geknackt. Dies bedeutet einen Umsatzzuwachs von plus 4,7 Prozent für die gesamte Gruppe.

In Österreich ist Spar mit einem Umsatz von 6,88 Milliarden Euro und einem hervorragenden Wachstum von plus 4,0 Prozent nunmehr bereits das neunte Jahr in Folge unangefochtener Wachstumsführer im Bereich der Supermärkte und Hypermärkte. Spar Österreich wächst damit auch mehr als doppelt so stark wie die gesamte Lebensmittelhandels-Branche in Österreich, deren Wachstum Nielsen mit plus 1,6 Prozent beziffert. Dadurch gewinnt Spar deutlich an Marktanteil und zwar als einzige Lebensmittelhandels-Gruppe in Österreich. Die Spar Österreich Gruppe betreibt im In- und Ausland 3.174 Standorte, 2.920 davon im Lebensmittelhandel und 225 im Sportfachhandel. Hinzu kommen 29 Shopping-Center. Über 82.700 Beschäftigte arbeiten in acht Ländern bei Spar, davon sind 3.200 Lehrlinge. 2018 hat das Unternehmen im In- und Ausland mehr als 1.300 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Überblick

  • Zum 9. Mal in Folge Wachstumsführer in Österreich
  • Wachstum Spar Österreich: plus 4,0 Prozent
  • Wachstum Spar Ausland: plus 7,2 Prozent
  • Spar Österreich Gruppe (Spar Inland und Ausland, Hervis, SES) mit 15,05 Milliarden Euro Brutto-Verkaufsumsatz
  • Über 1.300 neue Arbeitsplätze geschaffen
  • Investitionsvolumen von 660 Millionen Euro
20190223-SPAT-2018-UMSATZ
.

660 Millionen Euro Investitionsvolumen

Der Spar-Konzern hat im Jahr 2018 ein Investitionsvolumen von 660 Millionen Euro gestemmt. Damit wurden unter anderem im In- und Ausland neue Standorte eröffnet und bestehende modernisiert. In Österreich galt das Hauptaugenmerk dabei der Umstellung der Märkte auf das neue frische-orientierte Supermarkt-Konzept, das seit 2017 ausgerollt wird. Über 100 Märkte präsentieren sich mittlerweile in dem neuen Ladenkonzept. Ein weiterer großer Anteil des Investitionsvolumens floss in die Spar-eigenen Produktionsbetriebe: Zum einen wurden die TANN Fleisch- und Wurstwaren-Betriebe in Wörgl und Graz modernisiert und erweitert, zum anderen entsteht in Monselice bei Padua ein komplett neues TANN-Werk. In Üllö (Ungarn) eröffnete das neue Spar Enjoy-Werk für Convenience-Produkte. Um die Warenströme im sich stark vergrößernden Spar-Gebiet in Norditalien besser organisieren zu können, entsteht – ebenso in Monselice – derzeit ein neues Zentrallager. Die Eröffnung ist für 2020 geplant. Für 2019 sind Investitionen in der Größenordnung von rund 700 Millionen Euro geplant.

20190223-SPAT-2018-STRUKTUR
.