Samstag, 15. Juni 2024
Deutsch Englisch

Spatenstich im Südwesten: Neue Optionen für Schaffhausen

Offenburg. (ez / eb) Edeka Südwest investiert in Lottstetten, Landkreis Waldshut, Regierungsbezirk Freiburg in ein neues Fachmarktzentrum mit Edeka Lebensmittelmarkt, Getränkemarkt, Drogerie- und Discountmarkt. Die Eröffnung ist für Herbst 2025 geplant. Wer mit dem Kreis Waldshut, Bezirk Freiburg, nicht viel anfangen kann: Lottstetten liegt direkt an der schweizerischen Autobahn A4 zwischen Zürich und Schaffhausen, alias Bundesstraße B27 durch den deutschen Flecken hindurch. Lidl ist auch schon da.

«Mit dem Neubau können wir künftig eine hochwertige Versorgung mit Lebensmitteln und weiteren Artikeln des täglichen Bedarfs in der weiterhin sehr dynamischen Grenzregion zur benachbarten Schweiz sichern», sagte Regionalleiter Frank Meng, Expansion Edeka Südwest, beim Spatenstich.

Die Bürger dürften sich nicht nur auf zeitgemäße und attraktive Einkaufserlebnisse freuen. Der Neubau werde zudem den Energieeffizienzstandard EE40 erfüllen und in punkto Nachhaltigkeit neue Maßstäbe setzen. So werde das neue Gebäude, in das die Regionalgesellschaft investiert, etwa mit einer Photovoltaikanlage sowie einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ausgestattet werden. Für das gesamte Projekt rechnet Edeka Südwest mit einer Investition von 22 Millionen Euro. 100 neue Arbeitsplätze entstehen.

Künftiger Koppelstandort sichert Nahversorgung

Mit den Bauarbeiten am künftigen Fachmarktzentrum mit Drogerie- und Discountmarkt wurde Anfang April begonnen. «Wir setzen alles daran, die neuen Märkte und das angegliederte Parkdeck pünktlich in Betrieb zu nehmen», sagte Frank Meng. Das Sortiment des Lebensmittelmarkts wird rund 15.000 bis 20.000 Artikel umfassen und es werden alle klassischen Stärken des Edeka-Vollsortiments angeboten. Das umfangreiche Lebensmittelangebot soll durch ein breites Sortiment an Drogerie- und Haushaltswaren, Zeitschriften sowie weiteren Artikeln des täglichen Bedarfs ergänzt werden. Abgerundet wird das Fachmarktangebot durch einen attraktiven Backshop mit Bistro und großzügigem Sitzbereich. Vor dem neuen Markt werden den Kunden gemeinsam mit den künftigen Mitmietern Netto und Rossmann rund 240 überdachte Stellplätze auf zwei Parkdeck-Ebenen zur Verfügung gestellt und so für einen bequemen Einkauf sorgen.

Edeka Südwest mit Sitz in Offenburg ist eine von sieben Edeka-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2023 einen Verbund-Außenumsatz von 10,4 Milliarden Euro. Mit rund 1.100 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist Edeka Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller Edeka Südwest Fleisch, die Bäckereigruppe Backkultur, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke «Unsere Heimat – echt + gut» arbeitet Edeka Südwest zum Beispiel mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 47.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in rund 40 Berufsbildern einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region (Foto: Regionalgesellschaft Edeka Südwest – Lottstetten).