Dienstag, 6. Dezember 2022
Deutsch Englisch

SSP Deutschland: 2009 besser als erwartet

Eschborn. (ots) Um 15,3 Prozent auf 171 Millionen Euro konnte die SSP Deutschland GmbH im Geschäftsjahr 2009 (zum 30. September) ihren Umsatz steigern. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich auf knapp 2.900 (Vorjahr 2.750). Das in Eschborn ansässige Unternehmen besteht aus drei Gesellschaften, tätig in den Sektoren Bahnhofs-, Flughafen- und Autobahngastronomie. Besonders erfreulich entwickelte sich im Berichtsjahr die Autobahngastronomie, die ein knappes Viertel zum Gesamtumsatz beiträgt. Positiv wirkten sich in den ersten Monaten die fallenden Benzinpreise, im zweiten Halbjahr Akquisitionen aus. Im Mai übernahm SSP als Pächter von Tank und Rast neun Autobahnraststätten. Gut behauptete sich auch der Geschäftsbereich Bahnhofsgastronomie, der mit 60 Prozent des Umsatzes das wichtigste SSP-Standbein in Deutschland ausmacht. Hier konnte das Unternehmen mit Neueröffnungen punkten. Die anhaltende Schwäche des Flugverkehrs mit teils zweistelligen Rückgängen im Passagieraufkommen traf auch die SSP-Einheiten an den Flughäfen. Unter anderem mit Investitionen in die Modernisierung bestehender Einheiten und dem ersten Starbucks-Coffee-Shop unter SSP-Regie steuert das Unternehmen dagegen. Die «Food Travel Experts» unterhalten in 31 Ländern gastronomische Einrichtungen und Einzelhandelsstandorte an Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnraststätten. Die Deutschland-Aktivitäten der SSP begannen in 2004 mit dem Kauf von Mitropa.

backnetz:eu
Nach oben