Dienstag, 18. Juni 2024
Deutsch Englisch

Starker Auftritt: IGW meldet über 410.000 Besucher

Berlin. (igw) Die Internationale Grüne Woche (IGW) hat bei der 79. Auflage ihre Funktion als Leitmesse für das gesamte Agribusiness unterstrichen. Mit einer Beteiligung von 1.650 Ausstellern aus 70 Ländern (2013: 1.630 / 67 Länder), der Präsenz von 70 Landwirtschaftsministern von allen Kontinenten und einer starken Zunahme der agrar- und wirtschaftspolitischen Delegationen aus dem Ausland verzeichnete die weltgrößte Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau die bislang höchste internationale Beteiligung seit ihrer Premiere im Jahr 1926. Trotz des Wintereinbruchs registrierte die Messe Berlin einen Ansturm von über 410.000 Besuchern (2013: 407.000). Die Pro-Kopf-Ausgaben der Verbraucher lagen mit 114 Euro (2013: 113 Euro) leicht über dem Vorjahresniveau und bescherten den Ausstellern Umsätze von insgesamt rund 47 Millionen Euro. Die Anzahl der Fachbesucher blieb wie bei der letzten IGW mit rund 100.000 Branchenvertretern auf hohem Niveau stabil. Vom 17. bis 26. Januar präsentierte die Grüne Woche 2014 einen umfassenden Überblick über den Weltmarkt der Ernährungsindustrie und zeigte eine Leistungsschau der Landwirtschaft und des Gartenbaus auf insgesamt 124.000 Quadratmetern Hallenfläche (2013: 115.000 Quadratmeter). Dr. Christian Göke , Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin: «Die Grüne Woche ist mehr Leitmesse denn je. Die IGW hat sich als weltweit bedeutendstes agrarpolitisches Treffen etabliert. Gleichzeitig bietet sie den Verbrauchern ein Mega-Event mit hohem Erlebniswert».