Donnerstag, 8. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Ströck Brot: macht jetzt Feierabend

Wien / AT. (stf) Gemeinsam mit Freunden das Beste aus Brot und Wein genießen – das ist die nicht ganz neue Idee hinter dem schön in Szene gesetzten Ströck Feierabend. Dahinter steht die facettenreiche Ströck Brot Gesellschaft. Während dort Irene und Robert Ströck sowie Gabriele und Gerhard Ströck das Zepter in der Hand halten, zeigen im «Feierabend» der Gastronom und Sommelier Christoph Ströck sowie der Bäckermeister Philipp Ströck aus der kommenden Generation, was sie drauf haben. Das machen sie gemeinsam mit dem Zuckerbäcker Pierre Reboul, Küchenmeister Christopher Schramek, Kaffeeröster Oliver Götz und anderen Mitwirkenden. Gemeinsam wollen sie sich von der ganzen Welt inspirieren lassen – ohne zu vergessen, woher sie kommen. Es zählen allein Qualität, Herkunft, Saison und Anbauweise. Die Hochwertigkeit der Produkte steht immer an erster Stelle. Das Konzept soll zeigen, dass Qualität und Geschmack, geringe ökologische Auswirkungen und ein fairer Preis im Einklang stehen können. Im «Feierabend» geht es darum, dieselben Grundsätze zu leben, wie sie die Ströck Brot Gesellschaft seit Jahren pflegt. Seit 03. Februar ist jedenfalls an der Landstraßer Hauptstraße – Wiens Bäckermeile – jeden Tag Feierabend und damit Gelegenheit, diesen von 07:00 bis 24:00 Uhr zu genießen.

Abbildung

backnetz:eu
Nach oben