Montag, 3. Oktober 2022
Deutsch Englisch

Südamerikageschäft: Antad und Koelnmesse bündeln Kräfte

Köln. (km) Die Expo Antad und die Koelnmesse wollen als Weltklasse-Organisationen ihr großes wirtschaftliches Potenzial vereinen. Die Expo Antad ist eine Brücke zwischen dem US-amerikanischen Markt und Latein-Amerika. Die Rheinländer, die mit ihrer Leitmesse Anuga zu den Top 5 der deutschen Messegesellschaften gehören, verstärken ihre Präsenz auf dem amerikanischen Kontinent durch die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit dem nationalen führenden Einzelhandelsverband für Supermärkte und Warenhäuser Antad. So wird die Koelnmesse in Zukunft die Teilnahme an der Expo Antad 2023 in Guadalajara (Mexiko) stattfindet, an Unternehmen aus aller Welt bewerben und unterstützen.

In einem ersten Schritt werden die beiden Organisationen ihre Kräfte bündeln und die Stärken der jeweiligen Partner auf beiden Seiten des Marktes mit der Expo Antad, der wichtigsten Veranstaltung der Getränke- und Lebensmittelindustrie für Einzelhändler, Hotel- und Restaurantbesitzer (HoReCa) in Mexiko, nutzen. Die Antad bietet einen umfassenden Überblick über die Nachfrage in diesen Sektoren in Mexiko und der Region. Die Koelnmesse wird ihr Wissen und ihr globales Netzwerk in der Lebensmittelbranche einbringen. «Lebensmittel und Lebensmitteltechnologie sind einer der Schwerpunktbereiche der Koelnmesse, mit unseren Flaggschiff-Veranstaltungen Anuga und ISM und anderen kommerziellen Veranstaltungen in der ganzen Welt, wie Anufood, Thaifex – Anuga Asia und Alimentec. Wir hoffen, dass wir unser Portfolio in Mexiko mit Antad als Partner erweitern können», sagt Denis Steker, Geschäftsbereichsleiter International der Koelnmesse. In einem zweiten Schritt wollen Antad und Koelnmesse weitere Kooperationsprojekte, auch in Non-Food-Bereichen, ausloten.

Durch diese strategische Partnerschaft bekräftigt die Expo Antad ihre Führungsrolle als größte und wichtigste Veranstaltung ihrer Branche in Lateinamerika. «Diese Kooperationsvereinbarung mit der Koelnmesse, dem Veranstalter der weltweit wichtigsten Veranstaltung der Lebensmittelindustrie, der Anuga, wird Aussteller aus der ganzen Welt zu unserer Veranstaltung bringen. Dies ermöglicht uns, die Produktvielfalt in den Regalen unserer Partner zum Nutzen der Verbrauchenden zu erweitern und auch Investitionen in unserem Land zu födern», sagt Antad Executive President Vicente Yanez Solloa.

Dieses Bündnis kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt für die Branche. Während die geopolitische Lage in der Welt und die Unterbrechungen der kommerziellen Lieferketten für zunehmende Unsicherheiten sorgen, werden die regionalen Messen die Chancen für Reshoring und Nearshoring fördern. Vor diesem Hintergrund nutzt die Koelnmesse die Chance, ihr Portfolio nach Mexiko zu erweitern. Auf der einen Seite profitieren die Kunden der Koelnmesse vom Zugang zu einem prosperierenden Lebensmittel- und Lebensmitteltechnologiemarkt mit günstigen Handelsbestimmungen. Auf der anderen Seite sieht der mexikanische Einzelhandel Vorteile im Zugang zu neuen Akteuren und Produkten in der Region.

backnetz:eu
Nach oben