Samstag, 10. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Südwesten: Bäcker Hanser stellt Antrag auf Insolvenz

Singen. (div) Die Bäckerei Hanser hat wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. Vorläufiger Insolventverwalter ist der Konstanzer Rechtsanwalt und Sanierungsexperte Andreas Elsässer. Angelika und Rudolf Hanser führen den Familienbetrieb mit seinen heute 19 Filialen bereits in dritter Generation und suchen jetzt nach einem gangbaren Weg aus der Krise. «Der Geschäftsbetrieb läuft uneingeschränkt in allen Filialen wie gewohnt weiter», sagt der Insolvenzverwalter gegenüber der Regionalpresse. Die Traditionsbäckerei sei nun «mehr denn je auf das Vertrauen der Kunden angewiesen». Indes bangen die insgesamt 122 Beschäftigten um ihre berufliche Zukunft. So gehörte es zu den ersten Maßnahmen Elsässers, sich um die Vorfinanzierung des Insolvenzgelds zu kümmern, damit alle Angestellten ihre noch unbezahlten Februar-Gehälter rasch ausgezahlt bekommen. Darüber hinaus verbreitet er Zuversicht über eine mögliche Sanierung. Hanser war in den letzten Jahren stark gewachsen und hatte im Hegau und am Bodensee mehrere Filialen eröffnet, berichtet die Regionalpresse. Doch auch mit zunehmender Größe konnte sich das Unternehmen traditionellen Zuschnitts dem Druck aus LEH, SB- und Discount-Bäckereien nicht entziehen. Die steigenden Lohnkosten taten wohl ihr Übriges. Insgesamt gebe es noch 90 Bäckereien zwischen Schwarzwald und Bodensee, heißt es aus dem Südwesten.

backnetz:eu
Nach oben