Donnerstag, 30. Juni 2022
Deutsch Englisch

Tegut Gruppe: meldet Veränderungen in der Geschäftsleitung

Fulda. (tgg) Die Tegut Gruppe, ein Unternehmen der Genossenschaft Migros Zürich, meldet Veränderungen in der Geschäftsführung. Ulrike Manz (42) wird neue Geschäftsleiterin Vertrieb Supermärkte und folgt damit auf Bernd Lohmann (45). Der Leiter Supermärkte und Mitglied der Geschäftsleitung hat die Beendigung seiner Tätigkeit zum 30. Juni angekündigt. Der 45-jährige Vertriebschef verlässt das Unternehmen nach gut vier Jahren, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen.

Ulrike Manz ist seit über 20 Jahren beim Lebensmittel-Einzelhändler tätig und war unter anderem als Leiterin der Warendisposition und Leiterin Bestandsmanagement eingesetzt. Zuletzt kümmerte sie sich als Leiterin Supply Chain Management unter anderem um die Weiterentwicklung des ganzheitlichen Warenprozesses im Dreiklang zwischen Einkauf, Vertrieb und Logistik / Supply Chain Management. Manz’ Nachfolger auf der Position des Leiters Supply Chain Management wird Boris Loch.

Thomas Stäb wird ebenfalls neu in die Geschäftsleitung berufen. Der 45-Jährige übernimmt den neu entstehenden Vertriebsbereich der Kleinflächenkonzepte «Tegut Teo und Lädchen» und ist seit fast 25 Jahren in verschiedenen Positionen in der Gruppe tätig. Zuletzt hat er als Leiter Vertrieb Convenience-Märkte die beiden neuen Vertriebskonzepte «Teo» und «Quartier» erfolgreich an den Start gebracht. In seiner neuen Position will Stäb (a) das bestehende Expansionsgebiet ausbauen und (b) den Rollout von gut 250 «Teos» in den kommenden Jahren sicherstellen.

Thomas Gutberlet als Geschäftsführer freut sich auf die Zusammenarbeit mit den beiden neuen im Team: «Wir haben mit Ulrike Manz und Thomas Stäb zwei sehr engagierte, motivierte und versierte Experten für die Geschäftsleitung gewinnen können und sind für alle aktuellen Herausforderungen, die diese schwierigen Zeiten mit sich bringen, optimal aufgestellt. Bernd Lohmann danken wir für seinen Einsatz und wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen Werdegang alles Gute und viel Erfolg.»