Samstag, 18. September 2021
Deutsch Englisch
20201105-TEGUT-TEO

Tegut: Weitere Teo-Standorte im Raum Fulda stehen fest

Fulda. (tgg) «Bis Ende 2021 werden wir im Großraum Fulda insgesamt bis zu zehn Teo-Märkte an den Start gebracht haben.» So hatte Thomas Stäb, Leiter Vertrieb Convenience-Märkte und Tegut Teo («tegut… teo»), im November 2020 die Expansionsstrategie für den digitalen, nachhaltigen Kleinstladen skizziert und damit die Messlatte hoch gehängt. Heute, gut acht Monate nach dieser Ankündigung, hat Tegut in Bronnzell den vierten Teo-Markt eröffnet und bekannt gegeben, wo die nächsten drei Standorte entstehen werden.

Der nächste eröffnet in wenigen Wochen in Michelsrombach, unweit des künftigen neuen Logistikstandorts von Tegut. Zwei weitere werden danach in der Magdeburgerstraße (Ochsenwiese) und auf dem Gelände des Klinikums in Fulda eröffnen. Für Tegut-Teo-Projektleiter Sören Gatzweiler sind es aber nicht einfach nur neue Standorte: «Jeder neue Tegut Teo, den wir innerhalb der noch immer laufenden Testphase dieses Projekts an den Start bringen, ist ein Unikat und eine Weiterentwicklung in Sachen Optimierung des Gebäudes, Sortimentsauswahl, Einkaufsprozess, Shopmanagementprozess, Technologieeinsatz, aber auch innerhalb der App.» Als Basis für Optimierungen nutzt das Projektteam Rückmeldungen von Kunden vor Ort, Feedbacks über die Tegut Kundenhotline sowie eigene operative, vertriebliche Erfahrungen.

Tegut Teo: So geht Einkaufen im kassenlosen 24:7 Nachbarschaftsladen

«Jeder weitere Tegut Teo gibt uns mehr Aufschlüsse, wie wir noch stärker auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen können, um einen schnellen, nachhaltigen und intuitiven Einkauf von guten Tegut-Qualitätsprodukten rund um die Uhr zu ermöglichen. Daher sind wir dankbar, das Konzept Tegut Teo an unterschiedlichen Standorten testen zu können, um einen potenziellen Rollout für Tegut Teo auf validen Erkenntnissen adäquat vorbereiten zu können», erklärt Thomas Stäb, Leiter Vertrieb Convenience-Märkte und Tegut Teo, die Strategie der Anpassungen.

Neben den skizzierten Anpassungen lernen Kunden neue Service-Module kennen, die so genannten Fassaden-Plug-Ins, die für Kunden kostenlos und unabhängig von einem Einkauf zur Verfügung stehen. So wird der Standort in Michelsrombach der erste Tegut Teo mit einer Ladestation für E-Bikes sein.

Das Konzept Tegut Teo ist hundertprozentig auf die Gewohnheiten und Einkaufsbedürfnisse der Menschen im 21. Jahrhundert ausgelegt: «Das, was ich brauche. Da, wo ich es brauche. Dann, wann ich es brauche.» Kunden müssen ihre Einkäufe nicht mehr bis ins Detail aufwändig planen. Mit Tegut Teo sind sie flexibler und können ihren Einkauf in Zwischenräume ihres Tagesablaufs legen. Die digitale Kleinstfläche ermöglicht das beiläufige Einkaufen zu Fuß und damit eine zeitgemäße, nachhaltige und schnelle Nahversorgung.

Mit einem Sortiment von bis zu 950 Produkten auf 50 Quadratmetern sind die Tegut-Teo-Märkte gut sortiert. Kunden finden alles, was sie für den täglichen Bedarf benötigen. Die Kleinstflächen ermöglichen dank zeitgemäßer Technik den Einkauf rund um die Uhr. Mit Self-Scanning-Kassen und der eigens entwickelten «Tegut Teo-App» wird das Einkaufen praktisch zur Nebensache, weil das Bezahlen quasi im Vorbeigehen erfolgt, ohne Wartezeit an der Kasse (Foto: Tegut – Video: Tegut über Youtube).