Sonntag, 21. Juli 2024
Deutsch Englisch

TransFair: holt Aldi Nord und Aldi Süd mit ins Boot

Köln. (tf) Mit weniger als 2’000 US-Dollar pro Tonne ist der Weltmarktpreis für Kakao derzeit auf dem Tiefstand. Unter dem fallenden Kakaopreis leiden vor allem die Produzenten in den Anbauländern, schreibt TransFair, bundesdeutscher Ableger von Fairtrade International. Fairtrade bietet ein alternatives Handelsmodell, das mit festgelegtem Mindestpreis und zusätzlicher Sozialprämie finanzielle Sicherheit für die Kakaobauernfamilien schafft. Die Fairtrade-Kakao-Absätze nehmen weiter an Fahrt auf, so dass die Kakao-Kooperativen von den Verkäufen und zusätzlichen Prämien profitieren, die sie für Investitionen in Gemeinschaftsprojekte nutzen.

Im Rahmen der Internationalen Süßwarenmesse – ISM 2018 – vom 28. bis 31. Januar stellt TransFair aktuelle Geschäftszahlen, starke Partner und neue Trends rund um faire Süßwaren vor. Dabei stellt die Organisation auch die Diskonter Aldi Nord und Aldi Süd als neue Kakao-Partner vor. CR-Beauftragter Philipp-Daniel Fischer und CR-Manager Simon Binder wollen in Köln von der künftigen Zusammenarbeit mit Fairtrade berichten. Auch Pressesprecher Thomas Seeger von Ritter Sport wird vor Ort sein und über die Kooperation mit TransFair sprechen. Das Familienunternehmen aus Waldenbuch bei Düsseldorf ist kürzlich erst mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2018 ausgezeichnet worden.