Uber Technologies erwirbt Postmates Lieferdienst

San Francisco / CA. (eb) Der Taxi-Schreck und Essenslieferant Uber Technologies Inc. und der Bringdienst Postmates Inc. haben eine definitive Vereinbarung getroffen, nach der Uber Postmates für rund 2,65 Milliarden US-Dollar übernehmen wird. die Übernahme ist als reine Aktientransaktion geplant.

Die Transaktion führt die weltweite «Rides and Eats» Plattform von Uber mit dem unverwechselbaren Zustellgeschäft von Postmates in den USA zusammen. Postmates ergänzt Uber Eats in hohem Maße, mit differenzierten geografischen Schwerpunktbereichen und Kundendemografien sowie den starken Beziehungen von Postmates zu kleinen und mittelgroßen Restaurants, besonders zu lokalen Favoriten, die Kunden auf die Marke Postmates aufmerksam machen. Darüber hinaus war Postmates ein früher Pionier des «delivery as a service» Zustelldiensts, der die wachsenden Bemühungen von Uber bei der Zustellung von Lebensmitteln, Grundnahrungsmitteln und anderen Waren ergänzt.

Für Restaurants und Händler werden Postmates und Uber Eats gemeinsam mehr Tools und Technologien anbieten, um leichter und kosteneffizienter mit einem größeren Kundenstamm in Verbindung zu treten. Die Verbraucher werden von einer größeren Auswahl an Restaurants und anderen Händlern profitieren. Die Zusteller werden mehr Möglichkeiten haben, Einkommen zu erzielen, da sie ihre Zeit besser nutzen können. Nach dem Abschluss der Transaktion beabsichtigt Uber, die verbraucherorientierte Postmates-App separat weiterlaufen zu lassen, unterstützt durch ein effizienteres, kombiniertes Händler- und Zustellnetzwerk.

«Uber und Postmates teilen seit langem die Überzeugung, dass Plattformen wie die unsere viel mehr als nur die Lieferung von Lebensmitteln ermöglichen können – sie können ein enorm wichtiger Teil des lokalen Handels und der Gemeinden sein, was in Krisen wie Covid-19 umso wichtiger ist. Da immer mehr Menschen und immer mehr Restaurants unsere Dienste in Anspruch nehmen, sind die Buchungen für das zweite Quartal bei Uber Eats im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 100 Prozent gestiegen. Wir freuen uns sehr, Postmates in der Uber-Familie willkommen zu heißen, da wir gemeinsam innovativ arbeiten, um Verbrauchern, Zustellern und Händlern im ganzen Land bessere Erfahrungen zu bieten», sagt Uber CEO Dara Khosrowshahi in einer Mitteilung für die Medien.

«In den letzten acht Jahren haben wir uns auf eine einzige Mission konzentriert: Jedem Menschen die Möglichkeit zu geben, sich alles auf Abruf liefern zu lassen. Die Zusammenarbeit mit Uber wird diese Mission fortsetzen, während wir weiterhin Postmates aufbauen und gleichzeitig eine noch stärkere Plattform schaffen, die diese Mission für unsere Kunden zum Leben erweckt. Uber und Postmates sind starke Verbündete, die zusammenarbeiten, um die besten Praktiken in unserer Branche zu fördern und zu schaffen, besonders für unsere Kuriere. Gemeinsam können wir sicherstellen, dass unsere Branche weiter wächst und dies zum Nutzen aller in den Gemeinden geschieht, denen wir dienen,» sagt Postmates Mitbegründer und CEO Bastian Lehmann in der gleichen Mitteilung.

Uber schätzt derzeit, dass das Unternehmen etwa 84 Millionen Stammaktien für 100 Prozent des vollständig verwässerten Eigenkapitals von Postmates ausgeben wird.

Die Verwaltungsräte beider Unternehmen haben der Transaktion zugestimmt. Aktionäre, die die Mehrheit der ausstehenden Aktien von Postmates vertreten, haben sich verpflichtet, die Transaktion zu unterstützen. Die Transaktion unterliegt noch der Zustimmung der Postmates-Aktionäre, der Zustimmung der Aufsichtsbehörden und anderen üblicher Bedingungen und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2021 abgeschlossen.