Home > Markt + Unternehmen > Unterfranken: Bäckerei Will in Nöten

Unterfranken: Bäckerei Will in Nöten

Kitzingen. (eb) Auf Antrag der R+V Betriebskrankenkasse Wiesbaden vom 26. April und aufgehoben am 29. April (IN 95/19) hat das Amtsgericht Würzburg am 08. Mai die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet über Marcus Paul Will, Inhaber der Bäckerei Will e.K. aus Kitzingen. Verfahrensbevollmächtigte seitens des Schuldners sind die Rechtsanwälte PKS Stahl + Partner mbB aus Schweinfurt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht den Rechtsanwalt Stefan Herrman aus Würzburg (IN 175/19).

Die Bäckerei Will blickt auf 168 Jahre Familiengeschichte zurück und wird heute in fünfter Generation geführt – nachzulesen in der detailreichen Chronik auf baeckerei-will.de. Demnach übernahm der Bäckermeister und Betriebswirt Marcus Paul Will, unterstützt von seinem Vater Hans Will, das Unternehmen zum Jahreswechsel 2006/2007. Für den reibungslosen Betrieb im Stammhaus, den vier Filialen und einem Café sorgen heute knapp 60 Mitarbeitende.