Home > Markt + Unternehmen > Vandemoortele: übernimmt Lanterna-Agritech in Italien

Vandemoortele: übernimmt Lanterna-Agritech in Italien

Gent / BE. (vg) Der belgische Lebensmittelkonzern Vandemoortele übernimmt die italienische LAG S.p.a. (ehemals Lanterna-Agritech), einen führenden und expansiven Akteur auf dem italienischen TK-Backwarenmarkt. Damit stärkt Vandemoortele sein Backwarengeschäft in Italien, bei gleichzeitiger Erweiterung der eigenen Produktpalette um typisch italienische Spezialitäten wie Focaccia und Ciabatta. Paolo Soldateschi von LAG sagt: «Vandemoortele stärkt als strategischer Partner unsere Wachstumspläne für Italien, und wir sind hoch erfreut über die Aussicht, unser authentisches Focaccia von Genua aus nach ganz Europa und in die Welt zu exportieren». Vandemoortele-CEO Jules Noten zeigt sich in einer Mitteilung beeindruckt und sieht ebenfalls «klare Chancen für weiteres Wachstum». LAG zählt in seinen Werken Genua, Ravenna und Padue insgesamt rund 300 Beschäftigte und erzielte 2013 einen Jahresumsatz von 87 Millionen Euro. Das Vandemoortele Büro Mailand zählt 29 Mitarbeitende, während insgesamt rund 4.700 Beschäftigte für die Belgier tätig sind, die 2013 – alles in allem – etwa 1,3 Milliarden Euro umsetzten. Der Abschluss der jüngsten Transaktion ist für Ende 2015 geplant. Das resultiert zum Teil daraus, dass der italienische Großbäcker LAG nicht nur Eigentum seines Managements ist, sondern auch die privaten Beteiligungsfonds Yarpa und LBO France am Unternehmen beteiligt sind. «Diese Akquise entspricht voll und ganz unserer Wachstumsstrategie und ergänzt unsere Investitionen in neue Produktionsstätten in Frankreich und Polen, wie bereits angekündigt», sagt Jean Vandemoortele, Vorsitzender des Aufsichtsrats bei Vandemoortele, in der selben Mitteilung. Interessant: Der Konzern erwägt die Emission einer neuen Einzelhandelsanleihe als Teil der Finanzierung seines Wachstumsplans.