Donnerstag, 30. Juni 2022
Deutsch Englisch

Verbraucherzentrale Bundesverband mit neuer Vorständin

Berlin. (vzbv) Zum 01. Juli 2022 übernimmt Ramona Pop die Leitung des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) als Vorständin. Die derzeitige Vorständin Jutta Gurkmann widmet sich dann wie geplant wieder voll und ganz ihrer Aufgabe als Geschäftsbereichsleiterin Verbraucherpolitik.

Wolfgang Schuldzinski, Vorsitzender des Verwaltungsrats des vzbv: «Wir freuen uns sehr, dass wir Ramona Pop für den vzbv gewinnen konnten. Als erfahrene Politikerin und Führungskraft wird sie dem Verbraucherschutz in Deutschland eine starke Stimme geben. Ich danke Jutta Gurkmann, die den vzbv in einer Doppelrolle als Vorständin und Geschäftsbereichsleiterin in dieser Zwischenphase geleitet hat und noch bis zum Antritt von Ramona Pop leiten wird.»

Ramona Pop: «Ich freue mich sehr darauf, die Interessen und Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher vertreten zu dürfen. Gerade in Krisenzeiten ist ein starker Verbraucherschutz von hoher Bedeutung und gibt den Menschen Sicherheit.»

Ramona Pop war zuletzt bis Ende 2021 Bürgermeisterin von Berlin sowie Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe im zweiten Kabinett von Michael Müller. Die studierte Politologin war zudem mehr als zwanzig Jahre lang für Bündnis 90/Die Grünen Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, davon sieben Jahre als Fraktionsvorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus.


In einer eigenen Medienmitteilung ergänzt Bundesminister Cem Özdemir (BMEL): «Als langjährige Führungskraft ist Ramona Pop mit ihrer ausgewiesenen Expertise im Bereich der Finanz- wie Wirtschafts- und Energiepolitik, ihrer exzellenten Vernetzung sowie ihrem großen Einsatz ein echter Gewinn für die Verbraucherzentrale. Ich wünsche ihr alles Gute und viel Erfolg für die neuen Aufgaben und freue mich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.»