Home > Ernährung + Verbraucher > Vielversprechend: Spekulatius Trifle mit Kirschsoße

Vielversprechend: Spekulatius Trifle mit Kirschsoße

20180712-SPEKULATIUS-TRIFLE

Köln. (pfl) Trifle aus cremigem Quark, Kirschen und marinierten Spekulatius-Keksen – ein köstliches Dessert für die schönsten Stunden des Jahres. Geht es nach der Zuckerfabrik Pfeifer + Langen aus Köln, dann ist das nicht irgendein Trifle, sondern ein ganz und gar winterlicher. Dem stimmen wir nur bedingt zu, denn: Genau so, wie sich «schönste Stunden» aufs Jahr verteilen, werden sich Sommers wie Winters Gelegenheiten für diesen vielversprechenden Dessert finden. Kleiner Ausflug in die Etymologie: Der Begriff «Trifle» ist abgeleitet aus dem mittelenglischen «Trufle», welcher wiederum eng verwandt ist mit dem französischen «Trufe» und so viel bedeutet wie Kleinigkeit oder Nichtigkeit. Das Rezept bezieht sich auf sechs Portionen und sollte in der Herstellung nicht mehr als 30 Minuten beanspruchen.


Zutaten für 6 Portionen

Für die Quarkcreme
1 kl. Bio-Zitrone
500 g Quark (10% Fett)
75 ml Mineralwasser
75 g Diamant Feinster Zucker
Prise Zimt
200 g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker

Für die Kirschsoße
400 g Sauerkirschen (entsteint gewogen)
2-3 Sternanis
1/4 TL gemahlene Nelken
185 g Diamant Gelierzauber

Für die Keksschicht
16 Stück Gewürzspekulatius
3-4 EL Maraschino (Kirschlikör)
 


Rezept zum Herunterladen
Als PDF-Download verfügbar auf der Website von Pfeifer + Langen.

Zubereitung

Bio-Zitrone heiß abwaschen, mit einem Zestenreißer oder einer Reibe die Schale abreiben und Saft auspressen. Quark mit Mineralwasser, Zucker, Zimt, Zitronenschale und Zitronensaft glatt rühren. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und unter die Quarkcreme heben. Kalt stellen.

Kirschen waschen, entsteinen und 400 Gramm abwiegen. Sternanis mit Mörser und Stößel fein zerreiben.

Kirschen mit Sternanis, Nelken und Diamant Gelierzauber in ein hohes Gefäß geben. Etwa 45 Sekunden pürieren, bis eine gleichmäßige Soße entsteht. Spekulatius grob zerbröseln.

Quark-Sahne-Creme mit Kirschsoße und Spekulatius abwechselnd in sechs Gläser schichten. Dabei mit Quark-Sahne-Creme beginnen, Spekulatiusbrösel darauf geben, mit etwas Maraschino beträufeln, dann Kirschsoße dazugeben. So vorgehen, bis alles verbraucht ist. Mit Spekulatiusbröseln garnieren und bis zum Servieren kalt stellen.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten.

Tipp: Für die Soße eignen sich sowohl frische als auch tiefgekühlte Früchte oder Kirschen aus dem Glas ohne Abtropfflüssigkeit (Foto: Pfeifer + Langen).

Diese Website speichert ausgewählte User-Agent-Daten. Die werden benötigt, um für Sie den Nutzwert zu erhöhen und Ihre Besuche auf dieser Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Entscheiden Sie sich gegen ein künftiges Tracking, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert | Ich stimme zu | Ich lehne ab |
666