Home > Markt + Unternehmen > VK Mühlen AG: steigert Profitabilität

VK Mühlen AG: steigert Profitabilität

Hamburg. (vkm) Die VK Mühlen AG hat ihren Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2011/2012 veröffentlicht, welches am 30. September endete. Deutschlands größtes Mühlenunternehmen weist darin trotz eines scharfen Verdrängungswettbewerbs erstmals seit drei Jahren wieder einen positiven Jahresüberschuss aus. Wesentlicher Faktor war das deutlich verbesserte operative Ergebnis der Kampffmeyer Milling Group, des größten der drei Geschäftsbereiche des Konzerns. Das Konzernergebnis insgesamt ist gegenüber dem Vorjahr von minus 31,8 Millionen Euro auf plus 5,7 Millionen Euro gestiegen – darin enthalten ist jedoch der Netto-Erlös aus den Anfang des Jahres 2012 veräußerten polnischen Beteiligungen in Höhe von 13,5 Millionen Euro. Auch die Absatz- und Umsatzentwicklung von VK Mühlen ist wesentlich durch diesen Sondereffekt geprägt: So hat der Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 1,5 Millionen Tonnen Getreide, Reis und Hülsenfrüchte verarbeitet.

Info: Die vollständige Meldung lesen Sie unter vkmuehlen.de » Presse » Mitteilungen. Den Geschäftsbericht 2011/2012 (Konzernabschluss) gibt es im Format PDF (4.694 KB) unter der Adresse vkmuehlen.de » Investor Relations » Berichte.