Dienstag, 4. Oktober 2022
Deutsch Englisch

Vorstandswahlen beim Verband Deutscher Mühlen

Berlin. (vdm) In ihren Ämtern als Sprecher des Vorstands im Verband Deutscher Mühlen (VDM) bestätigte die VDM-Mitgliederversammlung 2017 einstimmig Hans-Christoph Erling, Michael Gutting und Karl-Rainer Rubin sowie Gunnar Steffek zum Stellvertreter. Die Versammlung hat Mitte Mai in Berlin turnusgemäß nicht nur das VDM-Präsidium sondern den gesamten 14-köpfigen Vorstand gewählt. Neu in den VDM-Vorstand gewählt wurde Rudolf Sagberger, der neue Vorsitzende des Bayerischen Müllerbunds. Die VDM-Mitgliederversammlung hatte im Rahmen der dreitägigen Feierlichkeiten zu «150 Jahre Verband Deutscher Müller» in Berlin stattgefunden.

Die Satzung des Verbands sieht die Wahl des Vorstands turnusgemäß alle drei Jahre vor. Bei der Zusammensetzung des Vorstands sind regionale und strukturelle Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Der Vorstand repräsentiert sehr ausgewogen die Mitgliedsunternehmen aus den unterschiedlich strukturierten Landes- teilen sowie die unterschiedlichen unternehmerischen Konzepte.

Die Mitgliederversammlung wählte Stefan Blum, München, Friedrich Wilhelm Borgstedt, Bielefeld, Philipp Cramer, Schweinfurt, Jürgen Englert, Obervolkach, Hans-Christoph Er- ling, Bremen, Michael Gutting, Alsleben, Stephan Kill, Recklinghausen, Frank Markmann, Köln, Wolfgang Rolle, Niederwiesa, Karl-Rainer Rubin, Lahr, Karl Ruthardt, Altdorf, Rudolf Sagberger, Landshut, Gunnar Steffek, Hamburg sowie Ralph Seibold, Ulm jeweils einstimmig in den Vorstand.

Fred Kräutlein von der Wasenmühle in Langenzenn ist nach drei Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl angetreten. Der Bayerische Müllerbund hatte Rudolf Sagberger aus Landshut zur Wahl vorgeschlagen, der seit dem Frühjahr 2017 neuer Vorsitzender im Bayerischen Müllerbund ist.

Franz Engelke für sein Engagement geehrt

Franz Engelke wurde für sein jahrzehntelanges Engagement mit der silbernen Walze des Verbands Deutscher Mühlen ausgezeichnet. Als gelernter Müller, Unternehmer so- wie als Geschäftsführer bei VK-Mühlen und in weiteren Funktionen zuletzt bei GoodMills Deutschland hat er beharrlich zentrale Themen der Müllerei vorangebracht. Dabei war er ein unerschrockener und unbequemer, zugleich immer freundlicher und verbindlicher Ansprechpartner für Unternehmer in der Getreide-Wertschöpfungskette sowie für Politiker und viele andere am gesellschaftlichen Diskurs Beteiligte.

Unter anderem hat er das Niedersächsische Getreidemonitoring initiiert und später mit dem Europäischen Getreidemonitoring (EGM) zusammengeführt. Themen in letzter Zeit waren Gentechnik und Glyphosat aber auch Ausbildung und Berufsgenossenschaft.

backnetz:eu
Nach oben