Mittwoch, 5. Oktober 2022
Deutsch Englisch

Wasgau AG: gut unterwegs trotz schwachem Großhandelsgeschäft

Pirmasens. (wag / eb) Die Wasgau Produktions- und Handels AG ist gut unterwegs und gibt einen Ausblick auf die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahrs (9M-2020) respektive das dritte Quartal 2020. Nach vorläufigen Zahlen beläuft sich der Umsatz im Wasgau-Konzern vom 01. Januar bis 30. September auf 434 Millionen Euro gegenüber 402 Millionen Euro im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahrs (9M-2019). Auf das dritte Quartal allein (Q3-2020) entfiel ein Konzernumsatz von 148 Millionen Euro gegenüber 137 Millionen Euro im Q3-2019. Das Konzern-Ebit – Ergebnis vor Zinsen und Steuern – hat sich in der Zeit vom 01. Januar bis 30. September nach vorläufigen Zahlen um 3,1 Millionen Euro auf 8,8 Millionen Euro verbessert. Davon entfiel auf das dritte Quartal ein Konzern-Ebit in Höhe von 4,2 Millionen Euro gegenüber 3,0 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Ende Oktober änderte der Konzern seinen Ausblick auf das gesamte laufende Geschäftsjahr und passte die Prognose nach oben an. Neben vielen Zahlen geht aus dieser Ad-hoc-Meldung hervor, dass die insgesamt erfreuliche Entwicklung seit Beginn der Covid-19-Pandemie getrübt ist durch die schwache Entwicklung im Segment Großhandel in Folge der Covid-19-Restriktionen. Das passt ins Bild und deckt sich mit Angaben aus anderen Unternehmen. Die Verlagerung des Konsumverhaltens der Verbraucher habe diesen Einbruch im Segment Einzelhandel jedoch überkompensiert, heißt es aus Pirmasens. Die Veröffentlichung der ordentlichen Quartalsinformationen zum 30. September 2020 ist für den 11. November geplant.

backnetz:eu
Nach oben