Donnerstag, 29. Februar 2024
Deutsch Englisch

Wirsing-Linsen-Eintopf: Tradition trifft Kreativität

Berlin. (bveo) Im Wirsingkohl stecken nur wenige Senföle, so dass er im Vergleich zu anderen Kohlsorten verhältnismäßig mild und doch erdig schmeckt. Je später er geerntet wird, desto kräftiger ist sein Aroma. In jedem Stadium ist er sehr wohlschmeckend und vor allem vielseitig verwendbar. Den kreativen Einsatzmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt, weiß die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO). Wirsing kann roh, gekocht, geschmort oder gebraten verzehrt werden. Er passt gut zu asiatischen wie herzhaften Kreationen und bildet großartige Geschmacks-Pairings mit Ingwer, Chili, Knoblauch, Curry, Sour Cream, Fenchel, Anis, Kümmel, Salbei, Roter Bete oder etwa Meerrettich.

Ob als deftige Kohlrouladen, Wirsing-Eintopf, asiatischer Kohlsalat oder Winterpasta mit Gehacktem, Zwiebeln, Lauch und Paprika: Wirsing versorgt den Körper mit fast allen Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Provitamin A, die Vitamine E, B und K sowie Kalzium, Magnesium und sogar einer beachtlichen Menge Folsäure. Tatsächlich enthält Wirsing doppelt so viel Eiweiß, Eisen und Phosphor wie Weiß- oder Rotkohl. Viele gute Gründe also, den Kohl öfters mal auf die Speisekarte zu setzen – zum Beispiel als «Wirsing-Linsen-Eintopf» aus der BVEO-Ideenküche. Guten Appetit (Foto: BVEO – Jessica Diesing).

20240122-BVEO-LINSEN-WIRSING-JDIESING.
backnetz:eu