Home > Personen + Ehrungen > Württemberg: LIV meldet Wechsel in der Geschäftsführung

Württemberg: LIV meldet Wechsel in der Geschäftsführung

Stuttgart. (liv) Die Verbände des Bäckerhandwerks in Baden, Hessen, Südwest und Württemberg haben beschlossen, dass sie ihre Bildungseinrichtungen und die Betriebsberatungsstellen in der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Südwest e.V. seit dem 01. Januar 2019 zusammenführen. Die Verbände sind der Überzeugung, dass diese Weichenstellung angesichts der weitreichenden strukturellen Veränderungen im Bäckerhandwerk den Erhalt der Leistungsfähigkeit der Fortbildungseinrichtungen und Betriebsberatungsstellen des Bäckerhandwerks im Südwesten nachhaltig sichern wird.

Im Rahmen des Zusammenschlusses der Bildungseinrichtungen und der Betriebsberatung der vier Bäckerverbände gibt es zudem einen Wechsel in der Geschäftsführung des Landesinnungsverbands für das Württembergische Bäckerhandwerk.

Der langjährige Verbandsgeschäftsführer Andreas Kofler ist zum Jahreswechsel 2018/2019 in den Ruhestand gegangen. Neuer Hauptgeschäftsführer des Landesinnungsverbands für das Württembergische Bäckerhandwerk ist seit dem 01. Januar 2019 Ass. jur. Stefan Körber. Körber ist bereits seit 2000 Geschäftsführer des Bäckerinnungsverbands Hessen und seit 2014 Geschäftsführer des Bäckerinnungsverbands Südwest. Körber hat am 01. Januar 2019 auch die Geschäftsführung des Bäckerinnungsverbands Baden übernommen. Somit werden die Interessen von gegenwärtig 1’720 Handwerksbetrieben des Bäckerhandwerks im Südwesten strategisch gebündelt.