Sonntag, 25. Februar 2024
Deutsch Englisch

Zahlungsunfähig: Fortuna Maschinenbau sucht Investor

Coburg. (ag / eb) Auf Initiative der Fortuna Maschinenbau Holding AG aus Staffelstein in Oberfranken, vertreten durch Vorstand Marc Kneiphoff, ordnete das Amtsgericht Coburg am 08. Oktober die vorläufige Eigenverwaltung nach Paragraf 270a Absatz 1 InsO an. Zum vorläufigen Sachwalter bestellte das Amtsgericht den Rechtsanwalt Jürgen Wittmann aus Kronach. Verfahrensbevollmächtigte seitens des Unternehmens sind die Rechtsanwälte Lampert + Dr. Graf aus Bayreuth. Die Kanzlei kooperiert seit Jahren mit der ebenfalls in Bayreuth ansässigen ConSanEx GmbH. Deren Sanierungsexperte Siegfried Meisel steht dem traditionsreichen Maschinenbauer ebenfalls beratend zur Seite.

Gegründet 1887, zählt Fortuna aktuell um die 90 Mitarbeitende, davon zehn Auszubildende. Deren Einkünfte sind bis zum Jahreswechsel 2018/2019 durch das Insolvenzausfallgeld gesichert. Nach Angaben der Lokalpresse habe die Mitarbeiterversammlung die Nachricht von der Insolvenz in Eigenverwaltung mit gemischten Gefühlen aufgenommen, zumal der Maschinenbauer 2006 schon einmal einen Engpass erlebte und Insolvenz anmelden musste. Vordringliches Ziel sei es nun, bis zum Jahreswechsel einen geeigneten Investor zu finden.

backnetz:eu