Donnerstag, 21. September 2023
Deutsch Englisch

ZDH: EuroSkills 2023 geht mit überragenden Leistungen zu Ende

Berlin. (zdh) Mit insgesamt 23 Auszeichnungen in 27 Berufen bei den EuroSkills 2023 in Danzig reiht sich die deutsche Berufe-Nationalmannschaft erneut in die Top 5 der besten europäischen Länder ein – 14 davon im Handwerk. Über die Erfolge freut sich besonders Jörg Dittrich, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):

«Ich gratuliere den jungen Ausnahmetalenten der Berufe-Nationalmannschaft herzlich und bedanke mich bei ihnen dafür, dass sie mit ihrer überragenden Leistung auch bei dieser Europameisterschaft gezeigt haben, warum das duale Ausbildungssystem seinen hervorragenden Ruf verdient. Sie sind echte Vorbilder, die greifbar machen, wie exzellent der Nachwuchs und die berufliche Bildung an sich sind.»

Besonders stolz mache die überwältigende Leistung des jungen Handwerks: Dass das Bäckerhandwerk mit Alexander Weinhold schon bei seiner ersten Teilnahme Gold holt, dass mit Lisa Tiepelmann eine junge Parkettlegerin in einem vermeintlichen Männerberuf eine Exzellenzmedaille erreicht und dass der junge Klimahandwerker Frederik Stiegen als «Best of Nation» ausgezeichnet wurde, spiegele die Vielfalt des Handwerks und zeige, wie immens wichtig die kommende Generation Handwerk für die Zukunft und die damit anstehenden Aufgaben ist.

20230911-ES-02-FRANK-ERPINAR

Die Ergebnisse im Einzelnen

Die achten EuroSkills-Wettbewerbe in Danzig waren für die deutsche Berufe-Nationalmannschaft ein überwältigender Erfolg: Mit 15 Medaillen (5x Gold, 9x Silber, 1x Bronze) sowie acht Exzellenz-Medaillen für weit überdurchschnittliche Ergebnisse belegt die Mannschaft zum wiederholten Mal einen Platz unter den Top 5 der besten Nationen und erreicht in der Medaillen-Wertung den 4. Platz unter den 32 europäischen Teilnehmernationen.

Für das deutsche Handwerk ist es mit 14 Auszeichnungen in 17 Wettbewerben das beste Ergebnis, das je bei einem EuroSkills-Wettbewerb erzielt wurde: Neben drei Gold-Medaillen, sieben Silber-Medaillen und vier Exzellenz-Medaillen ging auch der begehrte Titel «Best of Nation» ans Handwerk: Kälte- und Klimatechniker Frederik Stiegen erzielte die höchste Punktzahl in der gesamten deutschen Mannschaft.

Hintergrund: Seit 2008 finden die EuroSkills alle zwei Jahre in einer wechselnden europäischen Metropole statt. Bei den EuroSkills 2023 in Danzig starteten insgesamt knapp 600 Teilnehmende unter 25 Jahren aus 32 Ländern in 43 unterschiedliche Einzel- und Teamwettbewerbe. Der nächste EuroSkills-Wettbewerb findet 2025 im dänischen Herning statt, die EuroSkills 2027 kommen nach Düsseldorf. Die deutsche Berufe-Nationalmannschaft wird vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und WorldSkills Germany betreut. Die Teilnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sowie dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Fotos: EuroSkills 2023 – Frank Erpinar).

backnetz:eu