Dienstag, 6. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Dr. Oetker: will US-amerikanischen TK-Pizza-Markt erobern

Bielefeld. (div) Anfang des Jahres hat der Oetker-Konzern auf dem größten und wohl auch schwierigsten Tiefkühl-Pizza-Markt der Welt, den USA, einen Testmarkt zur Einführung der Pizza-Marke «Ristorante» installiert. Den Testlauf veranschlagt die Bielefelder Dr. Oetker GmbH, die mit 35 Gesellschaften in 39 Ländermärkten aktiv ist, mit fünf Millionen Euro. «Wir fühlen uns stark genug, um diesen Schritt zu wagen. Außerdem sind die Antworten, die man bei solchen Tests in Krisenzeiten erhält, noch sicherer», sagte Dr. h. c. August Oetker während der Vorstellung des Ergebnisses für das zurückliegende Geschäftsjahr. Demnach erzielte der Konzern in 2008 mit 1’693 Millionen Euro Umsatz (Vorjahr 1’588 Millionen Euro) ein Wachstum von 6,6 Prozent. In Deutschland wuchs das Geschäft operativ um 3,9 Prozent. Durch den Verkauf von Costa Meeresspezialitäten musste Oetker insgesamt jedoch einen Rückgang um 0,9 Prozent auf 650 Millionen Euro verzeichnen. Im Ausland wuchsen die Umsätze um 11,9 Prozent und überstiegen damit erstmals die Milliarden-Grenze. Der Auslandsanteil am Gesamtumsatz stieg auf annähernd 62 Prozent (Vorjahr: 59 Prozent).
Volltext: «Dr. Oetker steigerte den Umsatz 2008 um 6,6 Prozent – Auslandsgeschäft wuchs zweistellig» (Format PDF, drei Seiten, 69 KB).

backnetz:eu
Nach oben