Dienstag, 26. Oktober 2021
Deutsch Englisch

Erneut auf Einkaufstour: Orkla ASA erwirbt zwei Pizzaketten

Oslo / NO. (ok) New York Pizza, seit Juni ein Unternehmen der norwegischen Orkla ASA, hat die Pizzaketten Flying Pizza und Pizza Planet übernommen, die insgesamt 73 von Franchisenehmern betriebene Verkaufsstellen in Deutschland besitzen. Diese Käufe erfolgten einen Monat nach der Übernahme der deutschen Pizzakette Stückwerk.

«Wir haben nun ein solides Standbein auf dem wachsenden deutschen Pizzamarkt aufgebaut. Wir haben das klare Ziel, unsere Präsenz im Außer-Haus-Kanal zu erhöhen, der ein höheres Wachstum als der traditionelle Lebensmittelsektor aufweist», sagt Orkla-Präsident und CEO Jaan Ivar Semlitsch.

Im Juni unterzeichnete Orkla eine Vereinbarung über den Erwerb von etwa 75 Prozent der Anteile an New York Pizza, einer führenden Pizzakette in den Niederlanden. Durch diesen Erwerb verfügt New York Pizza über 342 von Franchisenehmern betriebene Verkaufsstellen: 234 in den Niederlanden, 107 in Deutschland und eine in Belgien. Orkla ist auch Eigentümer der führenden Pizzakette in Finnland, Kotipizza, mit insgesamt 293 Verkaufsstellen. Damit gehören nun 635 von Franchisenehmern betriebene Verkaufsstellen zu Orkla.

«Mit den Übernahmen von Stückwerk, Flying Pizza und Pizza Planet sind wir auf dem besten Weg, auch in Deutschland eine der führenden Pizzaketten zu werden. Wir werden weiter wachsen, sowohl organisch als auch strukturell, wenn sich Gelegenheiten ergeben», sagt Kenneth Haavet, EVP und CEO von Orkla Consumer + Financial Investments sowie Vorstandsvorsitzender von New York Pizza.

Flying Pizza hat 43 von Franchisenehmern betriebene Verkaufsstellen in Nord- und Ostdeutschland. Pizza Planet verfügt über 30 Filialen, die sich auf die Vororte von Berlin konzentrieren. Stückwerk hat seinen Sitz in Nordrhein-Westfalen und verfügt über 32 Outlets. Gemessen an den Verbraucherumsätzen erzielten die drei Pizzaketten im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz von 45,3 Millionen Euro, was 448 Millionen Norwegischer Kronen entspricht.

«Ich bin sehr zufrieden mit diesen Übernahmen. Die drei Ketten zusammen verfügen über eine große Erfahrung. Zusammen mit unserem hochmodernen E-Commerce und unserer Technologie sowie unseren hochwertigen Zutaten und Teigen sehen wir die Möglichkeit, auf dem deutschen Pizzamarkt Mehrwert zu schaffen», sagt Philippe Vorst, CEO von New York Pizza (Foto: pixabay.com).