Donnerstag, 8. Dezember 2022
Deutsch Englisch
20170623-MEHL

Harry Brot: stellt Weichen für die Zukunft

Schenefeld. (hb) Die Harry Brot GmbH, seit 2012 die Nummer eins im deutschen Brot- und Backwarenmarkt, hat ab sofort die Weichen für den weiteren Erfolgskurs nachhaltig gestellt. Mit Wirkung zum 01. April wurde Frank Kleiner (46) als Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing verpflichtet. «Harry hat stets die Besten geholt, um den größten Erfolg zu haben», freut sich Hans-Jochen Holthausen über die Nachfolgeregelung für den Geschäftsbereich, den er für das Unternehmen über 25 Jahre lang verantwortet hat.

Frank Kleiner hat im Backwarenmarkt und im Lebensmittel- Einzelhandel einen sehr guten Ruf. Bis 2013 war er als Vorstand der Lieken AG für den Vertrieb LEH verantwortlich. Danach hat er als Gesamt-Geschäftsführer für Europa + Asia/Pazific den internationalen Backwarenkonzern Aryzta AG auf Wachstum getrimmt. Die Entscheidung für Kleiner wurde mit Weitsicht getroffen: «Frank Kleiner steht für die Kontinuität im Frischdienstgeschäft, die Potenziale im Tiefkühlmarkt und die internationale Weiterentwicklung des Unternehmens», darin ist sich Holthausen mit den Geschäftsführern und Gesellschaftern von Harry einig.

Hans-Jochen Holthausen (62) steht als geschäftsführender Gesellschafter weiterhin uneingeschränkt hinter dem Unternehmen und setzt auch künftig auf Wachstum und Erfolg für alle Beteiligten.

Mit einem für 2018 geplanten Umsatz von 995 Millionen Euro hat sich die Marktbedeutung der Großbäcker in den letzten 25 Jahren mehr als verzehnfacht. Aus seinerzeit drei Standorten sind heute insgesamt neun hochmoderne Werke mit über 4.100 Mitarbeitern in Deutschland geworden.

Möglich war dies durch die konsequente Verfolgung der Unternehmensgrundsätze, in denen Kundenorientierung sowie Innovations- und Investitionsbereitschaft eine wichtige Rolle spielen. Dies sei mit der Nachfolge in der Person Frank Kleiner nun weiterhin langfristig gesichert, heißt es aus Schenefeld (Foto: pixabay.com).

backnetz:eu
Nach oben